Geheimdienste, Deutschland

Berlin - Das Bundesamt für Verfassungsschutz dringt laut «Spiegel» auf eine Verdoppelung seiner Stellenzahl.

15.09.2018 - 14:44:06

«Spiegel»: Verfassungsschutz will Mitarbeiterzahl verdoppeln. Bis 2021 würde die Behörde die Zahl ihrer Mitarbeiter gern um 2900 auf rund 6000 erhöhen, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Informationen aus dem Innenministerium. Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen wolle sein Haus damit dem Bundesnachrichtendienst strukturell angleichen. Maaßen steht zurzeit wegen seiner umstrittenen Aussagen zu den fremdenfeindlichen Vorfällen in Chemnitz massiv in der Kritik.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scholz: Sacharbeit muss wieder in Mittelpunkt rücken. Dies sagte er zu «Bild». SPD-Chefin Andrea Nahles habe bereits erläutert, «weshalb man die Koalition nicht an einer solchen Personalfrage scheitern lassen wird». Identisch äußerten sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze und Außenminister Heiko Maas. Die SPD-Minister im Bundeskabinett stärkten damit Nahles den Rücken. Diese ist wegen des Falls Maaßen stark unter Druck geraten. Berlin - Im Streit um die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat Vizekanzler Olaf Scholz eine Rückkehr zur Sacharbeit in der großen Koalition angemahnt. (Politik, 21.09.2018 - 07:58) weiterlesen...

Zoff um Verfassungsschutzchef - SPD hadert mit der «GroKo» - und manche auch mit Nahles. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? Montag kommt es zum Schwur. Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. (Politik, 20.09.2018 - 18:06) weiterlesen...

Analyse - Nahles' Not. Am Montag entscheiden 45 Leute, ob die SPD Seehofers Spielchen weiter mitmacht. Für SPD-Chefin Andrea Nahles sind es nur ein paar «einzelne Stimmen», die sich laut zum Maaßen-Debakel und einem möglichen Koalitionsbruch zu Wort gemeldet haben - andere sehen einen Flächenbrand. (Politik, 20.09.2018 - 17:32) weiterlesen...

Zoff um Verfassungsschutzchef - Mehrheit missbilligt Handeln der Regierung im Fall Maaßen. Eine Umfrage zeigt außerdem, dass die Bürger die Art und Weise wie CDU, CSU und SPD in ihre jüngste Koalitionskrise hineingeschlittert sind, nicht goutieren. Die Beförderung von Verfassungsschutz-Präsident sorgt in der SPD für neuen Sprengstoff. (Politik, 20.09.2018 - 16:38) weiterlesen...

Streit über Maaßen - Juso-Chef fordert SPD-Entscheidung über Koalitionszukunft Berlin - Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert fordert angesichts von massivem Protest an der Basis eine gemeinsame SPD-Entscheidung über die Zukunft der großen Koalition und den Fall Maaßen. (Politik, 20.09.2018 - 16:34) weiterlesen...

Umfrage - Starker Vertrauensverlust in Regierung wegen Fall Maaßen Berlin - Die Versetzung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen ins Innenministerium hat laut einer Umfrage bei den meisten Deutschen zu einem Vertrauensverlust in die Bundesregierung geführt. (Politik, 20.09.2018 - 15:54) weiterlesen...