Parteien, CDU

Berlin - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ein eigenes Konzept ihrer Partei zur Rentenpolitik angekündigt.

13.01.2019 - 22:50:06

Kramp-Karrenbauer: CDU will eigenes Rentenkonzept vorlegen. Zugleich warte sie darauf, dass Arbeitsminister Hubertus Heil die Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag umsetze und einen Vorschlag für eine Grundrente vorlege, sagte Kramp-Karrenbauer in der ARD. Unabhängig davon werde die CDU über ein eigenes Konzept debattieren und das auch entsprechend vorlegen. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagte vor Beginn der zweitägigen Klausur der Parteispitze in Potsdam, die im Koalitionsvertrag festgelegte Rentenkommission solle ohne Scheuklappen arbeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Chef der Werte-Union für herausgehobene Funktion Maaßens. «Ich könnte mir für ihn eine Aufgabe als Innenminister auf Bundes- oder Landesebene vorstellen», sagte Mitsch der «Welt». Die Werte-Union ist eine Vereinigung konservativer und wirtschaftsliberaler Mitglieder von CDU und CSU. Maaßen ist CDU-Mitglied. Der Jurist war der Werte-Union im Februar beigetreten. Berlin - Der Vorsitzende der konservativen Werte-Union, Alexander Mitsch, macht sich für eine führende Rolle von Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen stark. (Politik, 20.05.2019 - 00:24) weiterlesen...

Amts-Spekulationen in Berlin - Kramp-Karrenbauer: Bis 2021 ist Merkel Kanzlerin Berlin - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ist abermals Spekulationen über einen vorzeitigen Wechsel im Kanzleramt entgegengetreten. (Politik, 19.05.2019 - 08:54) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer: Bis 2021 ist Merkel Kanzlerin. «Bis 2021 ist Angela Merkel Kanzlerin. Ich habe meine Arbeit als Parteivorsitzende zu tun, und darauf konzentriere ich mich», sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. «Ich gehe von der vollen Legislaturperiode aus, und das ist auch meine Arbeitsplanung.» Über den Fortbestand der großen Koalition zeigte sie sich zuversichtlich. Berlin - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist abermals Spekulationen über einen vorzeitigen Wechsel im Kanzleramt entgegengetreten. (Politik, 19.05.2019 - 01:08) weiterlesen...

AKK: Einführung von Grundrente noch 2019 möglich. «Wir strecken die Hand aus den Sozialdemokraten. Wir sind bereit, noch in diesem Jahr eine Grundrente einzuführen», sagte sie vor Delegierten der CDU-Arbeitnehmervereinigung CDA in Essen. «Aber es muss eine Grundrente sein, bei der klar ist, es geht um die, die die Leistung wirklich brauchen.» Deswegen werde es ohne eine Bedürftigkeitsprüfung nicht gehen. Die SPD lehnt eine solche Prüfung ab. Essen - Im Koalitionsstreit um eine Grundrente hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer angeboten, diese Altersleistung für lange beitragszahlende Geringverdiener relativ schnell einzuführen. (Politik, 18.05.2019 - 22:48) weiterlesen...

Spahn: Impfpflicht gegen «unnötige Gefährdung». Impfungen seien eine der größten Errungenschaften der Menschheit», sagte er in Berlin. Dadurch sei es gelungen, Infektionskrankheiten wie die Pocken auszurotten. Bei den Masern als hochansteckende Krankheit sei das aber noch nicht soweit. Spätestens in der Kita oder Schule gehe es nicht nur um die eigene Freiheit, so Spahn. Wenn es eine Impfung gebe, diese aber nicht angewandt werde, dann sei das eine unnötige Gefährdung. Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat seinen Vorstoß für eine Impfpflicht in Kitas, Schulen und Krankenhäusern verteidigt. (Politik, 18.05.2019 - 16:58) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer warnt vor Rechtspopulisten wie Strache. Das jüngst bekanntgewordene Video zeige, dass Rechtspopulisten in Europa bereit seien, das Interesse ihres Landes für ihr eigenes Wohlergehen zu verkaufen. Das sagte Kramp-Karrenbrauer auf dem Bezirksparteitag der CDU Elbe-Weser in Cuxhaven. Sie fügte hinzu: «Und wenn es für ein Butterbrot ist. Cuxhaven - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Affäre um Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zum Anlass genommen, vor einem weiteren Erstarken der Rechtspopulisten in Europa zu warnen. (Politik, 18.05.2019 - 11:44) weiterlesen...