Parteien, CDU

Berlin - CDU-Chefin Angela Merkel erwartet von Annegret Kramp-Karrenbauer als Generalsekretärin neue inhaltliche Impulse für die Arbeit der Partei.

19.02.2018 - 22:32:04

Kramp-Karrenbauer soll CDU inhaltlich erneuern. Sie empfinde es als «ein großes Glück», dass die saarländische Ministerpräsidentin sich künftig dafür einsetzen wolle, die CDU zusammenzuhalten, sagte die Kanzlerin in Berlin. Sie verwies darauf, dass die CDU nach vielen Herausforderungen auch wieder «Eigenbesinnung» und Diskussionen brauche. Annegret Kramp-Karrenbauer kündigte eine Programmdebatte in der CDU an.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

CDU-Innenpolitiker für Koalitionsausschuss vor EU-Gipfel. Er befürworte einen Koalitionsausschuss vor dem EU-Gipfel Ende Juni, sagte Schuster im Deutschlandfunk. Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hatte am Montag einen solchen Ausschuss verlangt. Die CSU hatte Kanzlerin Angela Merkel am Montag eine Frist von zwei Wochen zugebilligt, um eine Lösung mit anderen EU-Staaten in der Flüchtlingspolitik zu erzielen. Berlin - Nach der SPD hat sich auch CDU-Innenpolitiker Armin Schuster wegen des unionsinternen Asylstreits für ein Spitzentreffen der Koalition ausgesprochen. (Politik, 19.06.2018 - 08:44) weiterlesen...

CSU droht mit Alleingang - Söder kündigt im Asylstreit entschlossenes Handeln München - Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes Handeln der CSU angekündigt - notfalls gegen den erklärten Willen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). (Politik, 19.06.2018 - 07:58) weiterlesen...

Söder kündigt im Asylstreit entschlossenes Handeln der CSU an. «Sollte es nach dem EU-Gipfel keine endgültige Lösung geben, dann muss endgültig entschieden werden», sagte Söder der Deutschen Presse-Agentur. Für den Fall hat CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer angekündigt, notfalls im Alleingang umfassende Zurückweisungen von Migranten an den Grenzen anzuordnen. Dabei geht es um Asylbewerber, die in einem anderen EU-Land schon registriert sind. Merkel lehnt dies bislang strikt ab. München - Im Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes Handeln der CSU angekündigt. (Politik, 19.06.2018 - 05:48) weiterlesen...

Unter Druck. Die CDU-Vorsitzende steht im Asylstreit unter Druck. Innenminister Seehofer gibt nicht nach - die Regierungskoalition ist in Gefahr. Bundeskanzlerin Angela Merkel im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. (Media, 18.06.2018 - 22:56) weiterlesen...

Hintergrundinformation - Was Seehofer an der Grenze ändern will Berlin - Bundesinnenminister Horst Seehofer nennt es einen «Skandal»: Auch Menschen, für die eine Einreisesperre gilt, konnten bislang wieder nach Deutschland kommen und erneut Asyl beantragen - selbst, wenn sie in einem ersten Verfahren gescheitert sind. (Politik, 18.06.2018 - 17:42) weiterlesen...

Seehofer will vor Zurückweisungen an Grenze mit Merkel reden. Noch einmal zu reden, sei dann «eine Frage des Anstandes», sagte Seehofer nach einer CSU-Vorstandssitzung in München. Sollten die Verhandlungen auf EU-Ebene keine «wirkungsgleichen» Ergebnisse bringen, will er dann aber Zurückweisungen von Migranten an den deutschen Grenzen anweisen. Vorbereitet werden soll dies schon jetzt. München - Bundesinnenminister Horst Seehofer will, bevor er umfassende Zurückweisungen an den Grenzen tatsächlich anordnet, noch einmal mit Kanzlerin Angela Merkel und der CDU sprechen. (Politik, 18.06.2018 - 14:54) weiterlesen...