Verteidigung, Deutschland

Berlin - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht heute das Ausbildungszentrum der Bundeswehr im niedersächsischen Munster.

06.12.2018 - 04:52:06

Von der Leyen besucht Panzersoldaten in Munster. Am größten Standort des Heeres wird der Führungsnachwuchs der Panzer-, der Panzergrenadier- und der Heeresaufklärungstruppe ausgebildet. Bei einer Vorführung verschafft sich die Ministerin ein Bild über die Fähigkeiten der Panzersoldaten mit ihren Kampfpanzern «Leopard» und der Panzergrenadiere mit dem Schützenpanzer «Puma».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Korruptionsverdacht bei Reparatur der «Gorch Fock». Die Obleute des Verteidigungsausschusses wurden darüber unterrichtet, dass sich ein Mitarbeiter des Marinearsenals Wilhelmshaven bei seinen Vorgesetzten selbst der Vorteilsnahme bezichtigt hat. Der Mann war nach Angaben aus Teilnehmerkreisen für die «technische Preisprüfung» bei der «Gorch Fock»-Sanierung zuständig. Er soll vergünstigte Darlehen mindestens von einem großen Auftragnehmer erhalten haben. Berlin - Im Zusammenhang mit der Reparatur des Segelschulschiffs «Gorch Fock» geht das Verteidigungsministerium einem Korruptionsverdacht nach. (Politik, 13.12.2018 - 16:56) weiterlesen...

Stolz der Marine - Korruptionsverdacht bei Reparatur der «Gorch Fock». Pünktlich zur Geburtstagsfeier gibt es wieder einmal beunruhigende Nachrichten. Sie war einmal der Stolz der Marine, ihr Image hat aber schwer gelitten: Die «Gorch Fock» wird nächsten Montag 60. (Politik, 13.12.2018 - 07:14) weiterlesen...

Panne bei Rotorsteuerung - Wartungsfehler soll «Tiger»-Absturz in Mali verursacht haben. Fast eineinhalb Jahre später scheint die Ursache geklärt zu sein. Es war ein Schock für die Bundeswehrtruppe in Mali: Bei einem Hubschrauberabsturz kamen zwei deutsche UN-Soldaten ums Leben. (Politik, 12.12.2018 - 16:46) weiterlesen...

Berateraffäre im Verteidigungsministerium: U-Ausschuss kommt. Die Obleute von Grünen, FDP und Linke im Verteidigungsausschuss verständigten sich auf die Einsetzung eines solchen Gremiums. Es soll den Einsatz externer Fachleute für einen dreistelligen Millionenbetrag unter Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen aufklären. Die Stimmen der drei Fraktionen reichen zur Einsetzung aus. Der Bundesrechnungshof hatte die Wirtschaftlichkeit und Rechtmäßigkeit des Berater-Einsatzes im Ministerium stark anzweifelt. Berlin ? Die Berateraffäre im Verteidigungsministerium wird zum Fall für einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss im Bundestag. (Politik, 12.12.2018 - 14:34) weiterlesen...

Steuereinnahmen verschwendet? - U-Ausschuss zur Berateraffäre im Verteidigungsministerium. Die Opposition will eine Erklärung dafür, warum sie in nur zwei Jahren 200 Millionen Euro für externe Fachleute ausgab. Das Thema Berater lässt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nicht los. (Politik, 12.12.2018 - 14:12) weiterlesen...

Steuereinnahmen verschwendet? - Von der Leyen wegen Berateraffäre im Verteidigungsausschuss Berlin - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird sich heute erneut vor dem Bundestags-Verteidigungsausschuss für den umstrittenen Einsatz externer Berater durch ihr Ministerium verantworten müssen. (Politik, 12.12.2018 - 06:32) weiterlesen...