Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Verkehr, Deutschland

Berlin - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer verteidigt die Fahrerlaubnis für Elektro-Tretroller, kritisiert aber die Umsetzung in Kommunen - vor allem im rot-rot-grün regierten Berlin.

13.07.2019 - 00:34:06

Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Tretroller-Vorschriften. Deutschland sei spät dran mit den E-Rollern ? in Städten wie Barcelona, Wien, Paris seien sie längst selbstverständlich, sagte Scheuer der «Bild». Allerdings habe der Bund das «Fahren auf Gehwegen» verboten «und ein Bußgeld vorgesehen». Leider werde aber etwa in der deutschen Hauptstadt zu wenig kontrolliert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DGB: Bei CO2-Steuer an Berufspendler denken. "Wo Menschen mobil sein müssen, darf das nicht durch eine CO2-Steuer behindert werden", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der "Augsburger Allgemeinen" (Dienstag). "Viele Beschäftigte fahren tagtäglich weite Wege zur Arbeit, das gilt es zu berücksichtigen". Gleichzeitig müsse es Anreize geben, andere Formen der Mobilität zu nutzen als das Auto. BERLIN - In der Debatte über eine mögliche CO2-Steuer pocht der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) darauf, die Situation von Berufspendlern zu bedenken. (Boerse, 16.07.2019 - 04:48) weiterlesen...

Neuer BMW-Chef wird bestimmt - Klare Ansagen erwünscht. Die Stelle ist mit rund fünf Millionen Euro im Jahr gut dotiert, aber es ist auch ein Knochenjob. Der bisherige BMW-Chef Harald Krüger hat nach vier Jahren das Handtuch geworfen. Als Nachfolger gesucht und wohl schon gefunden wurde ein führungsstarker Teamplayer und Ingenieur aus dem eigenen Haus. MÜNCHEN - Der BMW -Aufsichtsrat will am Donnerstag im US-Werk Spartanburg einen neuen Vorstandschef küren. (Boerse, 16.07.2019 - 04:43) weiterlesen...

Lufthansa und Ufo weiterhin uneins - Urabstimmungen beginnen. Vor dem Arbeitsgericht Frankfurt konnten sich die Kontrahenten bei einem Gütetermin am Montag nicht auf ein gemeinsames Vorgehen in der Frage einigen, ob die Vorstände der Gewerkschaft rechtmäßig bestellt worden sind. Unterdessen hat die Gewerkschaft letzte Vorbereitungen getroffen, um an diesem Dienstag mit der Urabstimmung über Streiks bei der Lufthansatochter Eurowings zu beginnen. FRANKFURT - Bei der Lufthansa geht der Konflikt mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo weiter. (Boerse, 15.07.2019 - 15:13) weiterlesen...

Ministerium verteidigt private Autobahnraststätten gegen Kritik. Das System habe sich seit der Privatisierung in den 90er Jahren bewährt, sagte eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums am Montag in Berlin. Zuvor hatte die Gastronomie-Gewerkschaft NGG eine Verstaatlichung gefordert. MÜNCHEN/BERLIN - Autobahnraststätten sollen aus Sicht der Bundesregierung in privater Hand bleiben. (Boerse, 15.07.2019 - 13:56) weiterlesen...

Neuling Blablabus stichelt zum Start gegen Platzhirsch Flixbus. Die französische Firma startete am Montag eine Werbekampagne mit Slogans wie "Endlich etwas, das FlixBus nicht anbieten kann: eine Alternative zu Flixbus." Oder: "Lieber FlixBus, wir haben etwas gemeinsam: Berlin - München." Die Anzeigen sollen über den Sommer im Netz sowie als Plakate präsentiert werden, wie Blablabus am Montag ankündigte. BERLIN - Der Flixbus-Herausforderer Blablabus will sich zum Deutschland-Start auch die Bekanntheit des Marktführers zunutze machen. (Boerse, 15.07.2019 - 13:26) weiterlesen...

Verdi verlangt Jobgarantien vor Verkauf des Lufthansa-Caterings. Der Konzern solle in Verhandlungen zu einer "Best-Owner-Vereinbarung" eintreten, forderte das Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle am Montag laut einer Mitteilung. Darin solle festgehalten werden, dass im Falle eines Verkaufs ein neuer Eigentümer die Arbeitsplätze sichern und die bisherigen Sozialstandards einhalten müsse. BERLIN/FRANKFURT - Bei dem geplanten Verkauf der Lufthansa -Catering-Sparte LSG Sky Chefs verlangt die Gewerkschaft Verdi einen vertraglichen Schutz für die Mitarbeiter. (Boerse, 15.07.2019 - 13:23) weiterlesen...