Migration, Flüchtlinge

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat äußerst zurückhaltend auf die Forderung ihres österreichischen Amtskollegen Kurz reagiert, in der europäischen Flüchtlingspolitik eine «Achse der Willigen» zu bilden.

13.06.2018 - 15:08:07

Merkel reagiert zurückhaltend auf Kurz-Vorschlag. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte auf eine entsprechende Frage, er kenne diesen Vorstoß noch nicht. Die Kanzlerin setze aber auf eine gemeinsame europäische Lösung in der Flüchtlingspolitik. Kurz hatte bei einem Treffen mit Bundesinnenminister Horst Seehofer gesagt, im Kampf gegen illegale Migration sei eine «Achse der Willigen» nötig.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach «Aquarius»: Spanien lehnt Aufnahme der «Lifeline» ab. Zwar wolle das Land ein humanitäres Gesicht zeigen, wie es durch die Aufnahme der Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff «Aquarius» gezeigt habe, sagte der Minister für öffentliche Arbeiten in einem Interview mit dem spanischen Radiosender «Cadena Ser». «Aber es ist eine andere Sache, jetzt zur maritimen Rettungsorganisation für ganz Europa zu werden.» Die «Lifeline» hatte am Donnerstag die Flüchtlinge gerettet. Madrid - Spanien will das deutsche Rettungsschiff «Lifeline» mit rund 230 Migranten an Bord derzeit nicht in einem seiner Häfen anlanden lassen. (Politik, 25.06.2018 - 13:50) weiterlesen...

«Konkrete Gefahr» - Abgeordnete: Lage an Bord der «Lifeline» spitzt sich zu. Nun ist ein Schiff mit deutscher Besatzung betroffen. Immer häufiger wird Rettungsschiffen mit Flüchtlingen an Bord die Einfahrt in Häfen der EU verwehrt. (Politik, 25.06.2018 - 13:34) weiterlesen...

Im Mittelmeer blockiert - Abgeordnete: Lage an Bord der «Lifeline» spitzt sich zu. Nun ist ein Schiff mit deutscher Besatzung betroffen. Immer häufiger wird Rettungsschiffen mit Flüchtlingen an Bord die Einfahrt in Häfen der EU verwehrt. (Politik, 25.06.2018 - 13:23) weiterlesen...

Umfrage: Schlechte Noten für Söder und Seehofer in Bayern. Nur 38 Prozent der Bayern sind mit der Arbeit des Ministerpräsidenten Markus Söder zufrieden. Die von der CSU attackierte Kanzlerin Angela Merkel erhält in Bayern hingegen mehr Zuspruch als die CSU-Führung. In der Forsa-Umfrage sprechen sich 71 Prozent der Bürger für die von Merkel angestrebte europäische Lösung in der Asylpolitik aus. Laut der Forsaumfrage im Auftrag von RTL und n-tv kommt die CSU in Bayern aktuell auf 40 Prozent. Berlin - Mit ihrem Kurs unter anderem in der Flüchtlingspolitik kann die CSU laut einer Forsa-Umfrage bei der Mehrheit der Bayern nicht punkten. (Politik, 25.06.2018 - 12:32) weiterlesen...

EU-Parlamentspräsident - Tajani fordert Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute. Nötig sei eine Reform des Dublin-Abkommens - und viel Geld. Könnte der Streit um die Flüchtlingspolitik zum Ende der EU führen? Der Präsident des Europäischen Parlaments sieht diese Gefahr. (Politik, 25.06.2018 - 11:18) weiterlesen...

Asylstreit - Laschet fordert CSU zu Kompromissbereitschaft auf. Laschet sagte vor parteiinternen Beratungen: «Da steht mehr auf dem Spiel als diese kleine Sachfrage. Berlin - CDU-Bundesvize Armin Laschet hat die CSU im Asylstreit zu Kompromissbereitschaft aufgefordert. (Politik, 25.06.2018 - 11:02) weiterlesen...