Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BERLINER MORGENPOST

Berlin - Berlins Polizei arbeitet am Limit.

15.11.2020 - 20:47:15

Objektschutz neu denken - Kommentar von Dominik Bath. W?hrend der Corona-Krise war die Zahl der ?berstunden weiter gestiegen. Zus?tzlich mussten Beamte zuletzt im Objektschutz aushelfen und Wache vor gef?hrdeten Adressen schieben.

Berlin - Berlins Polizei arbeitet am Limit. W?hrend der Corona-Krise war die Zahl der ?berstunden weiter gestiegen. Zus?tzlich mussten Beamte zuletzt im Objektschutz aushelfen und Wache vor gef?hrdeten Adressen schieben. 41.000 Dienststunden sind so in diesem Jahr bereits von Berliner Polizisten im Objektschutz geleistet worden.

So organisiert wie derzeit, ist der Objektschutz ein Relikt des analogen Zeitalters und muss dringend in das 21. Jahrhundert transferiert werden. F?r die Bewachung schutzbed?rftiger Einrichtungen sollte das Land k?nftig deshalb auch den Einsatz intelligenter Videosysteme in Betracht ziehen. Nicht ausschlie?lich, aber als Erg?nzung.

Dar?ber hinaus ist es nicht verboten, in Kombination mit modernster Technik auch ?ber mehr Personal nachzudenken. Berlin ist in den vergangenen Jahren gewachsen, Belastungen der Infrastruktur und Besch?ftigten nehmen zu.

Der Objektschutz scheint bei einem m?glichen Personalaufbau gute Karten zu haben: Bei den letzten Bewerbungsrunden gab es deutlich mehr Interessenten als ausgeschriebene Stellen. Zumindest das ist eine Luxus-Situation, von der manch anderer Arbeitgeber nur tr?umen kann.

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878 bmcvd@morgenpost.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/53614/4763572 BERLINER MORGENPOST

@ presseportal.de