Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Energie, Klima

Berlin - Beim Kohleausstieg soll betroffenen Arbeitnehmern in den Kohleregionen mit bis zu 4,8 Milliarden Euro der Übergang in die Rente erleichtert werden.

21.01.2020 - 15:14:05

Knapp 5 Milliarden Euro Hilfen für Kohlekumpel geplant. Das geht aus dem Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums für das Kohleausstiegs-Gesetz hervor. Er liegt der dpa vor. Zwei Drittel soll der Bund bezahlen, ein Drittel die betroffenen Bundesländer. Das Anpassungsgeld können Arbeitnehmer bekommen, die in Braunkohlekraftwerken und -tagebauen sowie in Steinkohlekraftwerken arbeiten, mindestens 58 Jahre alt sind und wegen des Kohleausstiegs bis zum Jahr 2038 den Job verlieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesforschungsministerin - Karliczek drückt bei Wasserstoff-Strategie aufs Tempo. Noch ringt die Bundesregierung aber um die entsprechende Strategie. Nun prescht die Forschungsministerin vor. Wasserstoff soll einen großen Anteil der Energieversorgung der Zukunft ausmachen. (Wirtschaft, 28.02.2020 - 09:30) weiterlesen...

Änderungen am Ausstieg - Treffen bei Altmaier: Steinkohle-Betreiber wollen mehr Geld. Heute sind ihre Vertreter bei Wirtschaftsminister Altmaier. Es geht nicht nur um Strom, sondern auch ums Heizen. Die Pläne für den Kohleausstieg sind ziemlich weit - aber die Steinkohle-Branche sieht sich gegenüber der Braunkohle im Nachteil. (Politik, 27.02.2020 - 05:10) weiterlesen...

Lockerung der 1000-Meter-Regel - Lösung im Streit um Abstandsregel für Windräder rückt näher. Eine besonders umstrittene: Braucht es eine bundesweite Regel für den Abstand zwischen Windrädern und Häusern? Jetzt kommt Bewegung in den Streit. Der Zeitdruck ist gewaltig. Beim Ökostrom-Ausbau gibt es viele Baustellen. (Politik, 26.02.2020 - 15:22) weiterlesen...

Lockerung der 1000-Meter-Regel - Schulze begrüßt neuen Vorschlag zu Windrad-Mindestabstand. Nun gibt Wirtschaftsminister Altmaier seinen Widerstand gegen eine Lockerung der rigiden 1000-Meter-Abstandsregel auf - und erfreut den Koalitionspartner. Seit vielen Monaten streiten Union und SPD, wie es mit dem Ausbau von Ökostrom in Deutschland weitergehen soll. (Politik, 26.02.2020 - 14:56) weiterlesen...

Mehr Spielraum für Länder - Altmaier will 1000-Meter-Abstandsregel für Windräder lockern. Die Zeit drängt, denn Atom- und Kohleausstieg kommen. Nun gibt es einen neuen Vorschlag zu einem besonders heiklen Punkt - er könnte den Durchbruch bringen. Seit vielen Monaten streiten Union und SPD, wie es mit dem Ausbau von Ökostrom in Deutschland weitergehen soll. (Politik, 25.02.2020 - 21:02) weiterlesen...