Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Deutschland

Berlin - Bei einer Auseinandersetzung nahe des Tempodroms in Berlin ist ein Mensch gestorben.

15.02.2020 - 00:22:06

Ein Toter und Verletzte bei Auseinandersetzung in Berlin. «Vier weitere wurden verletzt und von Sanitätern versorgt», sagte ein Sprecher der Feuerwehr am späten Freitagabend. Drei der verletzten Personen hätten sich selbst auf den Weg ins Krankenhaus gemacht, hieß es. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. «Zu den Hintergründen können wir derzeit noch gar nichts sagen», sagte ein Polizeisprecher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Kein Cold Case» - Rebecca ist seit einem Jahr verschwunden. Das Mädchen verschwand vor einem Jahr spurlos. Die Polizei geht von einem Mord aus - und will nicht aufgeben. Für die Familie der Berliner Schülerin Rebecca hält die Tragödie unvermindert an. (Politik, 17.02.2020 - 16:57) weiterlesen...

22-Jähriger nach Autorennen wegen Mordes verurteilt. Er bekam eine lebenslange Freiheitsstrafe. Eine 43 Jahre alte unbeteiligte Autofahrerin hatte im April 2019 tödliche Verletzungen erlitten, als der hochmotorisierte Wagen des Kosovaren gegen ihr Auto prallte. Mit ihrem Urteil folgten die Richter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Den zweiten Angeklagten, der das andere Auto bei dem Rennen gesteuert hatte, verurteilten die Richter zu drei Jahren und neun Monaten. Kleve - Nach einem illegalen Autorennen mit einem Todesopfer in Moers in NRW hat das Landgericht Kleve den 22 Jahre alten Fahrer wegen Mordes verurteilt. (Politik, 17.02.2020 - 16:54) weiterlesen...

Tödliche Schüsse in Berlin: Polizei fahndet weiter. Bei den Angreifern soll es sich nach den bisherigen Erkenntnissen vermutlich um mehrere Männer handeln. Darauf deuteten nach dpa-Informationen das Vorgehen der Täter und die vielen abgefeuerten Schüsse hin. Außerdem sollen am Tatort Medienberichten zufolge mindestens zwei verschiedene Arten von Patronenhülsen gefunden worden sein. Berlin - Nach einem tödlichen Angriff auf eine Gruppe von Männern vor dem Berliner Tempodrom am Freitagabend fahndet die Kriminalpolizei weiter nach den Tätern. (Politik, 17.02.2020 - 16:06) weiterlesen...

Prozess in Kleve - 22-Jähriger nach Autorennen wegen Mordes verurteilt. Nach einem vergleichsweise schnellen Prozess haben die Richter nun entschieden: Das war Mord. Zwei Männer liefern sich ein illegales Autorennen, eine unbeteiligte Frau stirbt. (Politik, 17.02.2020 - 15:43) weiterlesen...

Prozess in Kleve - Tödliches Autorennen - Anklage fordert Lebenslang. Angeklagt sind zwei junge Männer, einer wegen Mordes. Die Staatsanwaltschaft fordert eine drastische Strafe. Bei einem mutmaßlichen Autorennen wird an Ostern 2019 in Moers eine Frau getötet. (Politik, 17.02.2020 - 13:30) weiterlesen...

Rassismus-Vorfall in Münster: Drei Jahre Stadionverbot. Das gab der Club Preußen Münster bekannt. Zuvor hatte die Polizei die Identität des Mannes bestätigt und weitere Ermittlungen eingeleitet. Bei dem Tatverdächtigen, der am Freitag im Drittligaspiel von Preußen Münster gegen die Würzburger Kickers den Gäste-Spieler Leroy Kwadwo mit Affenlauten beleidigt hatte, handelt es sich um einen 29-Jährigen aus dem Kreis Steinfurt. Münster - Nach dem Rassismus-Vorfall beim Drittliga-Fußballspiel in Münster ist gegen den Tatverdächtigen ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren ausgesprochen worden. (Politik, 17.02.2020 - 12:50) weiterlesen...