Parteien, Regierung

Berlin - Bei den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD gibt es beim Thema Wohnen und Mieten in zentralen Punkten noch Differenzen.

03.02.2018 - 20:08:06

Bei GroKo-Verhandlungen noch Differenzen beim Thema Wohnen. Umstritten war neben möglichen Nachschärfungen bei der Mietpreisbremse und Verbesserungen für Mieter auch die Förderung von Wohneigentum vor allem für junge Familien, wie die dpa aus Verhandlungskreisen erfuhr. Die SPD will vor allem einen Schwerpunkt auf den sozialen Wohnungsbau legen, die Union auf Wohneigentum. Das Thema Wohnen gehört neben der Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik noch zu den Knackpunkten bei den Verhandlungen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!