Parteien, CDU

Berlin - Altersvorsorge über Aktien sollte nach Auffassung von Friedrich Merz, einem der drei wichtigen Kandidaten für den künftigen CDU-Vorsitz, steuerlich begünstigt werden.

02.12.2018 - 00:58:05

Merz fordert Steuervorteile bei Altersvorsorge über Aktien. «Wir sollten die Aktienmärkte nutzen, um langfristig eine bessere Vermögens- und Kapitalbildung in den privaten Haushalten zu schaffen», sagte Merz der «Welt am Sonntag». Dann werde für viele Menschen in Deutschland der Erwerb eines Eigenheims leichter werden - ein altes Versprechen der CDU. Denkbar sei laut Merz auch ein jährlicher Freibetrag, unter dem man einen auf Aktien basierten Spar- oder Vorsorgeplan aufbaue.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Missbrauchsskandal - AKK sieht «große Schuld» bei katholischer Kirche Berlin - Angesichts der Enthüllungen über den sexuellen Missbrauch von Kindern durch katholische Geistliche erwartet die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ein stärkeres Gegensteuern der Kirche. (Politik, 17.04.2019 - 08:32) weiterlesen...

Mohring sieht sich nach Krebserkrankung auf gutem Weg. «Mir geht's gut. Ich habe die Chemotherapie hinter mir, die Blutwerte sind so gut, dass ich erst mal nicht mehr zur Kontrolle muss», sagte der 47-Jährige dem «Tagesspiegel». Mohring führt die CDU als Spitzenkandidat in die Thüringer Landtagswahl Ende Oktober. Im vergangenen Jahr war er an Krebs erkrankt. Das hatte er im Januar in einem Facebook-Video öffentlich gemacht. Berlin/Erfurt - Der thüringische CDU-Chef Mike Mohring sieht sich nach seiner Krebserkrankung wieder auf einem guten Weg. (Politik, 14.04.2019 - 09:42) weiterlesen...

Union dringt auf verlässliche Rüstungszusammenarbeit. Das Friedensprojekt Europa funktioniere nur, wenn Sicherheitsstrukturen dauerhaft zusammengebracht würden, sagte Fraktionschef Ralph Brinkhaus. Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Henning Otte, sagte, die Rüstungsexportpolitik könne nicht von der europäischen Verteidigungsunion abgekoppelt werden. Union und SPD hatten ihren Streit über den Export von Rüstungsgütern Ende März zunächst vertagt. Berlin - Führende CDU-Politiker haben davor gewarnt, die militärische Zusammenarbeit mit europäischen Partnern durch einen neuen Streit um Rüstungsexporte zu beschädigen. (Politik, 14.04.2019 - 06:42) weiterlesen...