Musik, Auszeichnungen

Berlin - Alice Merton, Milky Chance und Die Toten Hosen sind die ersten Gewinner bei der diesjährigen Echo-Verleihung.

12.04.2018 - 20:58:06

Milky Chance, Die Toten Hosen und Alice Merton gewinnen beim Echo. Merton bekam den Preis in der Kategorie Künstlerin Pop national, Milky Chance räumte als beste deutsche Popband ab, Die Toten Hosen wurde in der Kategorie Rock national für ihr Album «Laune der Natur» ausgezeichnet. Sänger Campino ging auf der Bühne auf die Debatte um die nominierten Rapper Farid Bang und Kollegah ein. Für ihn persönlich sei bei frauenverachtenden, homophoben, rechtsextremen und antisemitischen Formen eine Grenze überschritten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Echo-Aus: Kulturrat für strengeren Jugendschutz in der Musik. «Ich halte das für absolut notwendig, dass wir auch im Musikbereich über den Jugendschutz nachdenken, und dafür kann eine Altersfreigabe der richtige Weg sein», sagte der Geschäftsführer Olaf Zimmermann der Deutschen Presse-Agentur. Eine Prüfung durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien reiche nicht aus. Sinnvoll wäre aus seiner Sicht ein Verfahren analog zur Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Berlin - Der Deutsche Kulturrat hat als Konsequenz des Echo-Skandals eine freiwillige Selbstkontrolle der Musikbranche für mehr Jugendschutz gefordert. (Politik, 26.04.2018 - 12:28) weiterlesen...

Barbara Schöneberger findet Echo-Aus «völlig richtig». «Völlig richtig. Selber schuld, dass es jetzt so kommen musste. Das hätte man vorher auch anders hinkriegen können», sagte die Entertainerin am Rande der Parfümpreisverleihung «Duftstars» in Berlin der Deutschen Presse-Agentur. Berlin - Die mehrfache Echo-Moderatorin Barbara Schöneberger kann die Abschaffung des Musikpreises nachvollziehen. (Politik, 26.04.2018 - 07:48) weiterlesen...

Ende für Musikpreis Echo nach Eklat. Den Preis mit diesem Namen werde es nicht mehr geben, teilte der Bundesverband Musikindustrie mit. Er reagierte damit auf die Empörung über die Preisvergabe an das als antisemitisch kritisierte Rap-Album «Jung, Brutal, Gutaussehend 3». Die Marke Echo sei so stark beschädigt worden, dass ein vollständiger Neuanfang notwendig sei, heißt es in der Mitteilung. Berlin - Das war es für den Echo: Der Musikpreis wird nach dem Eklat um die Ehrung für die Rapper Kollegah und Farid Bang abgeschafft. (Politik, 26.04.2018 - 00:04) weiterlesen...

«Symbol der Schande» - Zitate zur Debatte um die Echo-Verleihung an Rapperduo. Eine Chronologie in Zitaten. Berlin - Nach der Kontroverse um die Auszeichnung des Rapperduos Kollegah und Farid Bang wird der Musikpreis Echo abgeschafft. (Politik, 25.04.2018 - 17:32) weiterlesen...

Nach Skandal um Rapper - Musikpreis Echo wird abgeschafft: «Marke beschädigt». Mit der folgenreichen Echo-Vergabe an den als antisemitisch kritisierten Rap von Kollegah und Farid Bang ist die Glamour-Gala am Ende. Notbremse nach dem Skandal. (Politik, 25.04.2018 - 16:58) weiterlesen...

Erfolgreiche Schmuddelkinder - Erniedrigung als System: Gangster-Rap wieder in der Kritik. Antisemitismus sei dabei wohl nicht einmal das größte Problem, sagen Experten. Der Eklat um die Echo-Musikpreis-Vergabe hat ein Schlaglicht geworfen auf das, was Gangster-Rapper seit Jahren auf Kinder und Jugendliche einrieseln lassen. (Politik, 25.04.2018 - 16:58) weiterlesen...