Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Unfälle, Verkehr

Bei Eisenach in Thüringen verunglückt am Morgen auf eisglatter Straße ein Schulbus.

23.01.2020 - 10:28:05

Viele Verletzte - Zwei Kinder sterben bei schwerem Schulbusunfall in Thüringen. Zwei Kinder kommen ums Leben. Auch in Oberbayern kommt ein Schulbus von der Straße ab.

Eisenach/Schnaitsee - Bei einem schweren Schulbusunfall nahe Eisenach sind am Morgen zwei Kinder ums Leben gekommen. Wie das Landratsamt des Wartburgkreises weiter mitteilte, wurden 20 weitere Schüler sowie der Busfahrer verletzt.

Nach ersten Angaben der Polizei hatte der Bus mehr als 20 Kinder an Bord. Er war von Eisenach zu einer Grundschule in Berka vor dem Hainich (Wartburgkreis) unterwegs. Gegen 7.30 Uhr soll es dann am Ortseingang von Berka auf eisglatter Straße zu dem schweren Unfall gekommen sein. Nach Angaben einer Polizeisprecherin kam der Bus von der Straße ab und rutschte in einen Wasser führenden Graben.

Am Morgen kam es auch in Oberbayern zu einem Unfall mit einem Schulbus. Dabei wurden neun Kinder leicht bis mittelschwer verletzt. Der Busfahrer sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Bus war aus zunächst ungeklärter Ursache zwischen Schnaitsee und Obing (Landkreis Traunstein) von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

E-Scooter noch nicht erfasst - Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand - Anstieg bei Pedelecs. Die Zahlen seien aber nach wie vor zu hoch, kritisieren Experten und Verbände. Für eine Gruppe von Radfahrern zeigt die Statistik zudem eine besorgniserregende Entwicklung. Der Trend zu immer weniger schweren Verkehrsunfällen hat sich 2019 fortgesetzt. (Politik, 27.02.2020 - 13:10) weiterlesen...

Statistik für 2019 - Historischer Tiefstand bei Zahl der Verkehrstoten Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren gesunken. (Politik, 27.02.2020 - 08:12) weiterlesen...

Historischer Tiefstand bei Zahl der Verkehrstoten. Bei Unfällen im Straßenverkehr starben den vorläufigen Zahlen zufolge 3059 Menschen, 216 oder 6,6 Prozent weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren gesunken. (Politik, 27.02.2020 - 08:10) weiterlesen...

Statistik für 2019 - Verkehrsunfälle: Statistische Bundesamt legt Zahlen vor Wie viele Menschen sind vergangenes Jahr im Straßenverkehr verunglückt, wie viele tödlich? Auf die Frage, ob ein neuer Tiefstand der Zahlen erreicht ist, gibt das Statistische Bundesamt Antwort. (Politik, 27.02.2020 - 05:58) weiterlesen...

Unfall auf der A61 - Geisterfahrer fährt in Reisebus: Ein Toter und Verletzte. Unmittelbar danach prallt der 29 Jahre alte Geisterfahrer mit seinem Wagen in Rheinland-Pfalz gegen einen Reisebus aus Belgien. Als der Alarm über einen Falschfahrer auf der A61 bei der Polizei eintrifft, ist es schon zu spät. (Politik, 23.02.2020 - 10:04) weiterlesen...