Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Steuern

Bei der Riester-Rente wird es vorerst keine staatliche Vorsorgepflicht geben.

22.11.2019 - 19:38:33

Bericht: CDU-Parteitag einigt sich bei der Riester-Rente

Laut eines Berichtes des "Handelsblatts" einigten sich auf dem CDU-Bundesparteitag in Leipzig darauf der Arbeitnehmerflügel CDA, die Landesverbände Hessen und Baden-Württemberg und die Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Geplant von Seiten des Arbeitnehmerflügels war, dass alle Arbeitnehmer eine kapitalgedeckte Zusatzrente abschließen müssen, im Zweifel über einen staatlich organisierten Fonds.

Dies wurde nun vertagt. Laut dem Kompromiss soll zunächst die Riester-Rente reformiert und die Bürokratie rund um die Zusatzrente abgebaut werden. Die Versicherungswirtschaft bekommt danach drei Jahre Zeit, um mit dem neuen Produkt die private und betriebliche Altersvorsorge zu stärken. Gelinge dies nicht, wäre der nächste Schritt eine verpflichtende staatlich organisierte Zusatzrente, hieß es.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Heil: Krankenhäuser sind kaputtgespart worden Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verlangt nach der Bewältigung der Coronakrise eine Überprüfung des deutschen Gesundheitssystems mit seiner marktwirtschaftlichen Ausrichtung. (Politik, 03.04.2020 - 10:14) weiterlesen...

DKG-Präsident hält Kapazitäten für nächsten 14 Tage für ausreichend Im Kampf um das Überleben schwererkrankter Covid-19-Patienten in Deutschland hält der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Gerald Gaß, die Kapazitäten in den kommenden zwei Wochen für ausreichend. (Politik, 03.04.2020 - 10:04) weiterlesen...

Neue Staats-Hilfen geplant: GroKo will Kurzarbeitergeld erhöhen Die Bundesregierung will in den nächsten Wochen ein neues Corona-Hilfspaket für Unternehmen und Beschäftigte schnüren, das eine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes beinhalten soll. (Politik, 03.04.2020 - 07:01) weiterlesen...

Zeitarbeitsbranche kritisiert Verleihpraxis in Coronakrise Die Zeitarbeitsbranche begrüßt, dass ihr jetzt auch Kurzarbeit offensteht, kritisiert aber gleichzeitig, dass in der Coronakrise auch Unternehmen ohne Verleiherlaubnis Personal an andere Firmen verleihen dürfen. (Politik, 02.04.2020 - 17:00) weiterlesen...

Beschäftigte in Gesundheitsberufen gehen häufig krank zur Arbeit Beschäftigte in Gesundheitsberufen gehen besonders häufig krank zur Arbeit. (Politik, 02.04.2020 - 07:33) weiterlesen...

Heil: Wir können nicht jeden Arbeitsplatz garantieren Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet wegen der Coronakrise mit steigenden Arbeitslosenzahlen. (Politik, 31.03.2020 - 14:22) weiterlesen...