Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Kretschmann

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) appelliert an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen.

05.07.2021 - 21:33:31

Kretschmann mit Impf-Appell an Bevölkerung

"Es ist die Stunde der Wahrheit: Wer sich nicht impfen lässt, der wird angesteckt werden, das muss man so hart sagen. Ich kann nur an die Bevölkerung appellieren, sich jetzt, wo wir mehr Impfdosen haben, impfen zu lassen", sagte der Grünen-Politiker dem "Mannheimer Morgen" (Dienstagausgabe).

Nebenwirkungen von Corona seien mit Sicherheit gravierender als Nebenwirkungen von Impfstoffen. "Aber das muss jeder selbst abwägen", sagte er weiter. Über eine Impfpflicht werde nicht nachgedacht, so Kretschmann. "Das sind tiefe Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte, da sind die Hürden hoch."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kommunen erwarten Auffrischungsimpfungen für breite Bevölkerung Die Städte und Kommunen stellen sich ab Herbst auf Auffrischungsimpfungen für die breite Bevölkerung ein. (Politik, 03.08.2021 - 01:03) weiterlesen...

Hausärzte kritisieren GMK-Beschluss zu Kinderimpfungen Der Chef des Deutschen Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, kritisiert die Entscheidung der Gesundheitsminister, das Impfangebot für Kinder und Jugendliche auszubauen. (Politik, 03.08.2021 - 00:03) weiterlesen...

Stiko dämpft Erwartungen zu Impf-Empfehlungen für Jugendliche Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, reagiert gelassen auf Forderungen der Politik, das Gremium solle zügig empfehlen, Jugendliche ab zwölf Jahren gegen Corona impfen zu lassen. (Politik, 02.08.2021 - 19:05) weiterlesen...

Kanzleramtschef sieht Krankenhauszahlen künftig als wichtigen Wert Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) die Krankenhauszahlen in Zukunft als bedeutsames Parameter bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. (Politik, 02.08.2021 - 18:46) weiterlesen...

Gesundheitsminister beschließen erleichterte Kinderimpfungen Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben sich auf erleichterte Impfungen bei Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren geeinigt. (Politik, 02.08.2021 - 18:16) weiterlesen...

Kassenärzte gegen Impfempfehlung für alle Kinder ab zwölf Jahren Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, kritisiert die GMK-Beschlussvorlage zur Impfung der Zwölf- bis 17-Jährigen. (Politik, 02.08.2021 - 16:08) weiterlesen...