Medien, Rundfunk

Baden-Baden - Die Moderatorin Stefanie Tücking ist an einer Lungenembolie gestorben.

06.12.2018 - 16:12:06

Moderatorin Stefanie Tücking starb an Lungenembolie. Das habe die Obduktion ergeben, teilte der Südwestrundfunk unter Bezugnahme auf die Staatsanwaltschaft Baden-Baden mit. Sie war am vergangenen Samstag im Alter von 56 Jahren überraschend gestorben. Tücking war rund 30 Jahre lang Moderatorin bei der Popwelle SWR3. Bundesweit bekannt wurde sie in den 80er Jahren durch die ARD-Sendung «Formel Eins». Bereits 1987 erhielt sie im Alter von 24 Jahren die Goldene Kamera für ihre Moderation bei «Formel Eins».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Faktencheck - Ist die generelle Kritik am Rundfunkbeitrag berechtigt?. Das stößt auch auf Kritik. Einige sprechen sogar von staatlich verordneter Berichterstattung. Jeder Haushalt in Deutschland ist verpflichtet, seinen Beitrag für die öffentlich-rechtlichen Radio- und Fernsehsender zu zahlen. (Politik, 13.12.2018 - 15:30) weiterlesen...

EuGH: Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens. Der Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstoße nicht gegen EU-Recht, urteilten die Luxemburger Richter. Der Rundfunkbeitrag - früher «GEZ-Gebühr» - ist die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. Seit 2013 wird der Rundfunkbeitrag pauschal für jede Wohnung erhoben - egal, wie viele Leute dort leben und ob sie überhaupt Fernseher oder Radio haben. Aktuell beträgt er 17,50 Euro pro Haushalt im Monat. Früher war die Rundfunkgebühr geräteabhängig. Luxemburg - Der deutsche Rundfunkbeitrag ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs rechtmäßig. (Politik, 13.12.2018 - 10:36) weiterlesen...

EuGH-Urteil - Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens. Doch ist das mit EU-Recht vereinbar? Das höchste EU-Gericht hat entschieden. Jedes Jahr nehmen die Öffentlich-Rechtlichen Milliarden durch den Rundfunkbeitrag ein - für jede Wohnung sind es monatlich 17,50 Euro. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 10:34) weiterlesen...

Urteil - EuGH: Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens. Aber ist der Rundfunkbeitrag auch rechtens? Darüber hat jetzt das höchste EU-Gericht entschieden. Für die öffentlich-rechtlichen Sender ist er die wichtigste Einnahmequelle. (Unterhaltung, 13.12.2018 - 10:14) weiterlesen...

EuGH: Deutscher Rundfunkbeitrag ist rechtens. Der Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstoße nicht gegen EU-Recht, urteilten die Luxemburger Richter am Donnerstag. Luxemburg - Der deutsche Rundfunkbeitrag ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs rechtmäßig. (Politik, 13.12.2018 - 10:10) weiterlesen...