Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Parteien, AfD

Auch U-Ausschuss geplant - Konflikt um Sachsen-Wahlliste: AfD kündigt Strafanzeigen an

12.07.2019 - 14:12:07

Auch U-Ausschuss geplant - Konflikt um Sachsen-Wahlliste: AfD kündigt Strafanzeigen an. Dresden - Sachsens AfD will mit allen verfügbaren Mitteln gegen die Kürzung ihrer Landesliste für die Landtagswahl am 1. September vorgehen.

Sollte die Entscheidung des Landeswahlausschusses bis kommenden Montagabend nicht revidiert sein, werde man Strafanzeigen wegen Rechtsbeugung gegen die Ausschussmitglieder stellen, ließ die Partei am Freitag in Dresden über ihren Rechtsberater Michael Elicker ausrichten.

Außerdem kündigte die AfD an, nach dem Einzug in den Landtag nach der Landtagswahl am 1. September einen Untersuchungsausschuss mit der Aufklärung des Falles zu befassen. AfD-Vertreter sprachen von einer Verfassungskrise und einem «Demokratieskandal».

Der Landeswahlausschuss hatte vor einer Woche wegen formaler Mängel nur die ersten 18 der 61 Plätze auf der Landesliste der AfD zur Landtagswahl am 1. September für gültig erklärt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach AfD-Streit um Höcke - Jörg Meuthen nicht als Delegierter aufgestellt Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat den Thüringer Landesparteichef Björn Höcke für sein Auftreten auf dem «Kyffhäusertreffen» kritisiert - und nun in seinem Heimatverband eine Schlappe erlitten. (Politik, 15.07.2019 - 15:46) weiterlesen...

Rechtsnationaler «Flügel» - AfD-Streit um Björn Höcke schwelt weiter Vor den Wahlen in Ostdeutschland zeigt die AfD sich siegessicher - doch zugleich schwelt der Streit um Björn Höcke und seinen «Flügel» weiter. (Politik, 15.07.2019 - 11:48) weiterlesen...

Baden-Württembergs AfD-Landeschef für Höcke-Kandidatur. «Ich fände es gut, wenn er antritt», sagte Gögel der dpa. Die Ergebnisse wären von allen Seiten zu akzeptieren. Trotz der Bemühungen um Geschlossenheit vor den Wahlen in Ostdeutschland hatte sich in der AfD der Streit um Höcke zuletzt verschärft. Führende westdeutsche AfD-Politiker forderten den Wortführer des rechtsnationalen «Flügels» auf, beim nächsten Parteitag für die Wahl des Bundesvorstands anzutreten. Stuttgart - Der baden-württembergische AfD-Landeschef Bernd Gögel würde eine Kandidatur von Björn Höcke für den Bundesvorstand seiner Partei nach eigenen Worten begrüßen. (Politik, 15.07.2019 - 03:48) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat fordert klare Abgrenzung von AfD und Linkspartei Wenige Wochen vor den wichtigen Landtagswahlen im Osten hat der CDU-Wirtschaftsrat eine klare Abgrenzung der Union von AfD und Linkspartei gefordert. (Politik, 15.07.2019 - 00:04) weiterlesen...

AfD schwört sich auf Sachsen-Wahlkampf ein. Lommatzsch - Sachsens AfD-Chef Jörg Urban sieht seine Partei trotz reduzierter Kandidatenliste für die Landtagswahl auf der «Überholspur». Zum Auftakt des Wahlkampfes in Lommatzsch warf Urban der CDU erneut vor, den Landeswahlausschuss des Freistaates politisch missbraucht zu haben. Das Gremium hatte am 5. Juli einen Großteil der Kandidaten auf der AfD-Landesliste aus formalen Gründen nicht zugelassen. Dagegen wehrt sich die AfD juristisch. Urban nannte seine Partei die «politische Zukunft Sachsens» und gab sich siegesgewiss: «Wer will uns aufhalten?» AfD schwört sich auf Sachsen-Wahlkampf ein (Politik, 14.07.2019 - 21:00) weiterlesen...

Höcke im Mittelpunkt - AfD will «Wende 2.0». Beim Wahlkampfauftakt in Brandenburg instrumentalisiert die AfD die Wendezeit von 1989. Ihr Rechtsaußen Höcke ruft zur «friedlichen Revolution an der Wahlurne» auf. Brandenburg, Sachsen, Thüringen - im Osten stehen drei Landtagswahlen an. (Politik, 14.07.2019 - 15:55) weiterlesen...