Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Wahlen, DGB

Auch für die nächste Bundestagswahl wird es vonseiten des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) keine Wahlempfehlung für die SPD oder eine andere Partei geben.

02.07.2020 - 07:48:26

DGB will auch 2021 keine Wahlempfehlung abgeben

"Wir machen keinen Wahlkampf für eine Partei", sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann dem Magazin Cicero. Allerdings habe sich das Verhältnis der Gewerkschafter zur SPD in den letzten Jahren deutlich entspannt.

Den neuen Mindestlohnsatz von 10,45 Euro bis 2022 hält Hoffmann für einen "klugen Kompromiss". Mit der schrittweisen Erhöhung auf 10,45 Euro hätten die Beschäftigten in den nächsten zwei Jahren knapp zwei Milliarden Euro mehr in der Tasche. "Das fließt direkt in die Nachfrage und stabilisiert die Wirtschaft in nicht einfachen Zeiten." Zum Rassimusvorwurf der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken gegenüber der Polizei sagte Hoffmann, den Polizisten "latenten Rassismus zu unterstellen, ist völlig unangemessen und gibt die Realität nicht wieder". Es gebe in den letzten Jahren verstärkt Gewalt und Respektlosigkeit gegen Polizei, Feuerwehr und Rettungssanitätern. Daher sei die Aussage Eskens "alles andere als glücklich" gewesen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Brinkhaus will Wahlrechtsreform im Koalitionsausschuss beschließen Der Chef der Bundestagsfraktion von CDU und CSU, Ralph Brinkhaus, setzt auf eine Einigung zur Wahlrechtsreform im nächsten Koalitionsausschuss am 25. (Politik, 14.08.2020 - 08:46) weiterlesen...

Linke begrüßt Scholz-Aussagen zu Linksbündnis Aussagen von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) über ein mögliches Linksbündnis im Bund sind auf Zustimmung bei den Linken gestoßen. (Politik, 13.08.2020 - 14:11) weiterlesen...

Trittin sieht neue Schnittmengen mit Union Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht durch die Corona-Politik neue Schnittmengen mit der Union für ein mögliches schwarz-grünes Bündnis nach der nächsten Bundestagswahl. (Politik, 13.08.2020 - 08:00) weiterlesen...

Juso-Vorsitzkandidatin will mehr junge Politiker in den Parlamenten Juso-Vorsitzkandidatin Jessica Rosenthal fordert mehr Unterstützung für junge Politiker in der SPD. (Politik, 12.08.2020 - 15:26) weiterlesen...

NRW-Juso-Chefin fordert inhaltliche Angebote von Scholz Juso-Bundesvorsitzkandidatin Jessica Rosenthal hat von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz inhaltliche Angebote für die kommende Bundestagswahl eingefordert. (Politik, 12.08.2020 - 14:43) weiterlesen...

Forsa-Chef sieht Glaubwürdigkeitsproblem für Scholz Auf SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz werden nach Einschätzung von Manfred Güllner, Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, im Wahlkampf Image- und Glaubwürdigkeitsprobleme zukommen. (Politik, 12.08.2020 - 07:51) weiterlesen...