Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Parteien, SPD

Auch der Vizepräsident des SPD-Wirtschaftsforums, Robert Maier, hat seine Kandidatur um den SPD-Vorsitz angekündigt.

05.08.2019 - 07:24:07

SPD-Vorsitz - Vizechef des SPD-Wirtschaftsforums will Parteichef werden

Berlin - Im Rennen um den künftigen SPD-Vorsitz hat der Vizepräsident des SPD-Wirtschaftsforums, Robert Maier, seine Kandidatur angekündigt.

«Ich möchte deutlich andere Schwerpunkte setzen als die aktuelle Parteiführung, sowohl beim Thema Sicherheit und Migration als auch bei wirtschaftlichen Themen», sagte Maier der «Welt» (Montag). Er wolle «nicht tatenlos zusehen, wie das Land nach rechts rückt und unsere SPD den Bach runtergeht». Im August will Maier für seine geplante Kandidatur die nötige Unterstützung von fünf SPD-Unterbezirken organisieren. «Erste positive Signale habe ich bereits erhalten.»

Der Start-up-Unternehmer kritisierte: «Es fehlt eine mutige und offene Diskussion der Missstände in diesem Land.» Es gebe eine große Besorgnis rund um das Thema Migration und Sicherheit. «Die Menschen fragen sich, ob der Staat sie schützen kann und ihre Sorgen ernst nimmt. Darauf hat die SPD keine Antwort», beklagte Maier. Auch fehle seiner Partei Zukunftsoptimismus hinsichtlich der Digitalisierung und neuer Technologien. «Einen Linksruck der SPD mit Kollektivierungs- und Enteignungsplänen lehne ich entschieden ab», machte Maier deutlich.

Bis zum 1. September haben Kandidaten für die Nachfolge der zurückgetretenen Parteichefin Andrea Nahles noch Zeit, um sich zu bewerben. Öffentlich bekannt sind bisher die Bewerbungen von Europa-Staatsminister Michael Roth und der ehemaligen nordrhein-westfälischen Familienministerin Christina Kampmann, der Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach und Nina Scheer sowie der Oberbürgermeister von Flensburg und Bautzen, Simone Lange und Alexander Ahrens. Der Vorsitz soll dann nach einer Mitgliederbefragung auf einem Parteitag Anfang Dezember besetzt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schwesig bezeichnet SPD als handlungsfähig Die kommissarische SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat ihre Partei trotz der aktuellen Übergangslösung an der Parteispitze als handlungsfähig bezeichnet. (Politik, 19.08.2019 - 15:15) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer will mit SPD bis 2021 regieren CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will mit der SPD bis 2021 regieren. (Politik, 17.08.2019 - 01:01) weiterlesen...

Bremens Regierungschef will Verbleib von SPD in Großer Koalition Der in dieser Woche gewählte Bremer Regierungschef Andreas Bovenschulte (SPD) hat auch nach möglichen Verlusten bei den bevorstehenden Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen gefordert, dass die SPD in der Bundesregierung bleiben solle. (Politik, 16.08.2019 - 18:03) weiterlesen...

Weitere Kandidaten für SPD-Vorsitz. Berlin - Zwei Wochen vor dem Ende der Bewerbungsfrist nimmt das Rennen um den SPD-Vorsitz Fahrt auf. Finanzminister Olaf Scholz ist zu einer Bewerbung bereit, nachdem er bisher nicht an die Spitze seiner Partei gewählt werden wollte. Auf jeden Fall kandidieren wollen Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping. Scholz sucht noch eine Tandempartnerin, mit der er als Doppelspitze antreten kann. Die Bewerbungsfrist bei der SPD läuft noch bis 1. September. Weitere Kandidaten für SPD-Vorsitz (Politik, 16.08.2019 - 13:14) weiterlesen...

Sächsische SPD macht Gemeinschaftsschulen zur Koalitionsbedingung Die SPD in Sachsen will im Fall einer Regierungsbeteiligung Gemeinschaftsschulen in dem Bundesland einführen. (Wissenschaft, 15.08.2019 - 17:53) weiterlesen...