Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Einheitsbericht

Auch 30 Jahre nach der deutschen Einheit ist die Zufriedenheit der Bürger mit der Demokratie in Ost und West unterschiedlich stark ausgeprägt.

04.09.2020 - 21:38:16

Einheitsbericht: Demokratie-Zuspruch im Osten geringer

Dies geht aus dem Jahresbericht zum Stand der Einheit hervor, über den das "Handelsblatt" (Montagausgabe) berichtet. Zur Bilanz nach 30 Jahren gehöre auch, dass "der Zuspruch zur Demokratie und den Institutionen in Deutschland in den neuen Ländern heute geringer ist", zitiert die Zeitung aus dem Bericht.

Die politischen Wertüberzeugungen in den neuen und den alten Ländern sind demnach "eines der wenigen Felder, in denen man noch ein unterschiedliches Bild findet". Kennzeichnend dafür sei eine in den neuen Ländern "durchgängig skeptischere und auch kritischer ausgeprägte Grundeinstellung gegenüber Politik", konstatiert die Bundesregierung in dem Bericht. Eine Unzufriedenheit nennenswerter Teile der Bevölkerung, die überall in Deutschland nachweisbar sei, sei somit in den neuen Ländern "nochmals stärker ausgeprägt". Das Kabinett soll den innerhalb der Bundesregierung abgestimmten Jahresbericht am 16. September billigen, dann soll er offiziell vorgestellt werden. Der Tag der Deutschen Einheit ist am 3. Oktober.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Thüringer Innenminister will Rassismus-Studie bei Polizei Nach der Aufdeckung rechtsextremistischer Chatgruppen bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen hat der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), eine Rassismus-Studie der Polizei in den SPD-regierten Ländern in Aussicht gestellt. (Politik, 18.09.2020 - 05:03) weiterlesen...

GSG-9-Chef: Keinerlei Toleranz für Rechtsextremismus "Keinerlei Toleranz" in Bezug auf Rechtsextremismus sieht GSG-9-Kommandeur Jerome Fuchs in seiner rund 500 Mann starken Elite-Einheit. (Politik, 18.09.2020 - 05:02) weiterlesen...

Klöckner: Patriarchalische Männer Problem für Gleichberechtigung Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner sieht in patriarchalischen Männern einen wesentlichen Grund für Defizite bei der Gleichberechtigung von Frauen, nicht im Islam. (Politik, 17.09.2020 - 19:21) weiterlesen...

Seehofer lehnt Polizei-Studie zu Rassismus weiterhin ab Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich bestürzt über rechtsextremistische Aktivitäten in der nordrhein-westfälischen Polizei gezeigt - eine Studie zu rassistischen Vorurteilen bei der Polizei lehnt er trotzdem weiter ab. (Politik, 17.09.2020 - 18:32) weiterlesen...

Rente mit 63 weiter beliebt Die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren ist weiterhin beliebt: Im vergangenen Jahr stieg die Zahl derer, die erstmals die abschlagsfreie Altersrente nach mindestens 45 Versicherungsjahren bezogen, um rund 10.000 gegenüber dem Vorjahr auf insgesamt 253.492 Versicherte an. (Politik, 17.09.2020 - 08:45) weiterlesen...

Drogenbeauftragte will Substitution stärken Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), hat das Thema Substitution in den Mittelpunkt ihres zweiten Amtsjahres gestellt. (Politik, 17.09.2020 - 08:40) weiterlesen...