EU, Brexit

Asselborn: Briten sollten in der Zollunion bleiben

20.01.2019 - 23:00:05

Asselborn: Briten sollten in der Zollunion bleiben. Berlin - Im Ringen um den Austritt Großbritanniens aus der EU rät der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn dazu, sich nun vor allem auf einen Verbleib des Königreichs in der Zollunion zu konzentrieren. Wenn dies nicht gelinge und der Brexit am 29. März chaotisch und ohne jedes Abkommen vonstatten gehe, werde dies in einer «Katastrophe» münden, sagte er in der ARD-Sendung «Anne Will». Ein solches «No Deal»-Szenario könne Zehntausende Jobs kosten, warnte Asselborn. Wenn am 30. März kein Brexit-Abkommen stehe, «sind wir auf einem sehr gefährlichen Weg, wirtschaftlich und auch sozial».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Regierungserklärung in Berlin - Merkel bringt weiteren EU-Gipfel zu Brexit ins Gespräch Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen raschen EU-Sondergipfel ins Gespräch gebracht, falls es kommende Woche keine Zustimmung des britischen Parlaments zum Austrittsabkommen aus der EU gibt. (Politik, 21.03.2019 - 10:28) weiterlesen...

EU-Gipfel zum Brexit-Aufschub - Regierungserklärung von Merkel: Europa muss sich fit machen Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die künftig 27 Mitgliedstaaten der EU aufgerufen, nach dem Austritt der Briten sich auf die Herausforderungen der Zukunft zu konzentrieren. (Politik, 21.03.2019 - 10:24) weiterlesen...

Merkel bringt weiteren EU-Gipfel zu Brexit ins Gespräch. Wenn es keine positive oder überhaupt keine Abstimmung im Unterhaus geben werde, «dann werden wir uns offen halten, ob es zu einem weiteren Treffen vor dem Austrittsdatum» kommen müsse, sagte Merkel in einer Regierungserklärung im Bundestag. Wenn es allerdings ein positives Votum gebe, könne dem Wunsch Mays «über eine kurze Verlängerung» im Grundsatz sicherlich positiv geredet werden, so Merkel. Berlin - Kanzlerin Angela Merkel hat einen raschen EU-Sondergipfel ins Gespräch gebracht, falls es kommende Woche keine Zustimmung des britischen Parlaments zum Austrittsabkommen aus der EU gibt. (Politik, 21.03.2019 - 09:46) weiterlesen...

Aufschub nur unter Bedingungen - Brexit-Krise überschattet EU-Gipfel. Doch den größten Raum könnte das Brexit-Chaos einnehmen. China, Industriepolitik, Klima: Beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs gibt es viele drängende Themen. (Politik, 21.03.2019 - 08:00) weiterlesen...

Pro Kopf 115 Euro weniger - Studie: Brexit drückt Einkommen in Deutschland um Milliarden. Trump und Putin könnten sich womöglich die Hände reiben. Wie wirkt sich ein Brexit auf die Einkommen der verbleibenden EU-Länder und speziell auf Deutschland aus? Mit Verlusten in Milliardenhöhe, prognostiziert eine Studie. (Politik, 21.03.2019 - 07:16) weiterlesen...

Aufschub nur unter Bedingungen - Brexit-Krise überschattet den EU-Gipfel. Brüssel - Die mögliche Verschiebung des Brexits beschäftigt heute Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfel in Brüssel. Eigentlich soll der EU-Austritt Großbritanniens schon am 29. März vollzogen werden, also in gut einer Woche. Aufschub nur unter Bedingungen - Brexit-Krise überschattet den EU-Gipfel (Politik, 21.03.2019 - 04:30) weiterlesen...