Extremismus, Deutschland

Apolda - Bei einem Rechtsrock-Konzert im thüringischen Apolda ist es am Samstagabend zu Ausschreitungen gekommen.

06.10.2018 - 20:50:05

Rechte werfen Steine auf Polizisten in Apolda - Verletzte. Nach Polizeiangaben warfen Rechte Steine und Flaschen auf Beamte. Vier Polizisten wurden demnach leicht verletzt. Die Polizei begann damit, das Konzert aufzulösen. Als Grund nannte ein Sprecher einen drohenden unfriedlichen Verlauf der Veranstaltung. An dem Konzert nahmen nach vorläufigen Angaben der Polizei etwa 700 Rechte teil. An einer Gegenveranstaltung beteiligten sich ebenfalls rund 700 Menschen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schonfrist für AfD-Parteijugend - Kontakte zu Rechtsextremen. Der AfD-Konvent - eine Art kleiner Parteitag - entschied sich in Magdeburg nach Angaben aus Parteikreisen dagegen, der Jungen Alternative den Status als Jugendorganisation der AfD abzuerkennen. Dies hatten Funktionäre vorgeschlagen, nachdem einige Mitglieder und Landesverbände der JA ins Visier des Verfassungsschutzes geraten waren. Der Jungen Alternative werden Verbindungen ins rechtsextreme Milieu vorgeworfen. Magdeburg - Die Nachwuchsorganisation der AfD muss trotz rechtsextremer Äußerungen einiger Mitglieder vorerst keine drastischen Sanktionen der Partei befürchten. (Politik, 09.12.2018 - 18:46) weiterlesen...

Beschuldigten nicht auffindbar - Hunderte Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß Sie werden von der Polizei gesucht und gelten zum Teil als gewalttätig: Nach mehreren hundert Neonazis wird in Deutschland per Haftbefehl gefahndet - allerdings ohne Erfolg. (Politik, 04.12.2018 - 18:07) weiterlesen...

Untergetaucht - Hunderte Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß Berlin - Bundesweit sind Hunderte Rechtsextremisten laut einem Zeitungsbericht auf freiem Fuß, obwohl gegen sie Haftbefehle vorliegen. (Politik, 04.12.2018 - 07:30) weiterlesen...

Beschuldigte untergetaucht - Hunderte Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß Berlin - Bundesweit sind Hunderte Rechtsextremisten laut einem Zeitungsbericht auf freiem Fuß, obwohl gegen sie Haftbefehle vorliegen. (Politik, 04.12.2018 - 07:22) weiterlesen...

Hunderte Rechtsextremisten trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß. Das berichtete die «Neue Osnabrücker Zeitung». 467 Rechtsextremisten würden per Haftbefehl gesucht, der von den Behörden aber nicht vollstreckt werden könne, weil die Beschuldigten nicht aufzufinden seien. Das gehe aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken-Fraktion hervor. Die Sicherheitsbehörden müssten sich endlich einmal etwas einfallen lassen, um der flüchtigen Nazis schneller habhaft zu werden, kritisierte die Linken-Abgeordnete Ulla Jelpke. Berlin - Bundesweit sind Hunderte Rechtsextremisten auf freiem Fuß, obwohl gegen sie Haftbefehle vorliegen. (Politik, 04.12.2018 - 03:48) weiterlesen...