Deutschland, Preise

Angetrieben von steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen sind die Verbraucherpreise im September sprunghaft gestiegen.

13.10.2022 - 08:26:54

Inflation erstmals seit Nachkriegsjahren bei 10 Prozent

Die Inflation in Deutschland ist auf den höchsten Stand seit etwa 70 Jahren gestiegen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich im September sprunghaft um 10,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die Behörde bestätigte damit vorläufige Daten. Im August war noch eine Teuerungsrate von 7,9 Prozent verzeichnet worden.

Höhere Inflationsraten schmälern die Kaufkraft von Verbraucherinnen und Verbrauchern, diese können sich für einen Euro weniger leisten. Der finanzielle Spielraum der Menschen schrumpft. Seit Monaten sind Energie und Lebensmittel die größten Preistreiber. Für Energie mussten Verbraucher im September 43,9 Prozent mehr zahlen als ein Jahr zuvor, Nahrungsmittel verteuerten sich um 18,7 Prozent.

In den vergangenen Monaten hatten der Tankrabatt sowie das 9-Euro-Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr für etwas Entlastung gesorgt. Beide Maßnahmen liefen Ende August aus.

Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im September um 1,9 Prozent. Auch hier bestätigten die Statistiker vorläufige Daten.

Inflationsraten auf dem derzeitigen Niveau gab es im wiedervereinigten Deutschland noch nie. In den alten Bundesländern wurden Raten von 10 Prozent und mehr Anfang der 1950er Jahre gemessen, allerdings hat sich die Berechnungsmethode im Laufe der Zeit geändert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KfW zahlt erste Milliarden an Energieversorger. Die Abschläge für diesen Monat übernimmt der Bund. Seit Anfang Dezember läuft das Hilfsprogramm der Bundesregierung gegen die hohen Energiepreise. (Wirtschaft, 02.12.2022 - 11:42) weiterlesen...

Dezember: Abschlag für Gas und Wärme übernimmt der Staat. Bei vielen Mieterinnen und Mietern kommt die Entlastung erst mit der Nebenkostenabrechnung. Nach der Energiepreispauschale für alle Arbeitnehmer kommt jetzt eine Soforthilfe für Gas- und Fernwärmekunden. (Wirtschaft, 01.12.2022 - 05:52) weiterlesen...

Baurohstoffe Kies und Sand bald wohl noch knapper und teurer. Das Angebot hält mit der hohen Nachfrage aber immer schlechter mit. Kies und Sand sind Grundressourcen für etliche Bauprojekte, die Betonindustrie ist auf sie angewiesen. (Wirtschaft, 01.12.2022 - 05:28) weiterlesen...

Spritpreise bleiben auf Talfahrt. Dies ist laut ADAC der Grund für den Abwärtstrend bei den Benzin-und Dieselpreisen. Es gibt Entspannung am Rohölmarkt. (Wirtschaft, 30.11.2022 - 14:05) weiterlesen...

49-Euro-Ticket: Landkreise fordern Übernahme von Mehrkosten. Doch was ist, wenn das Projekt teurer wird? Die Landkreise dringen auf Klärung. Die Kosten für das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket wollen Bund und Länder zu gleichen Teilen übernehmen. (Wirtschaft, 30.11.2022 - 09:00) weiterlesen...

Ex-EZB-Präsident: Inflation wieder unter Kontrolle bringen. Dass die Inflation derzeit so hartnäckig ist, macht ihm Sorge. Doch Jean-Claude Trichet sieht die EZB auf dem richtigen Kurs. Acht Jahre lang hatte er selber für stabile Preise im Euroraum zu sorgen. (Wirtschaft, 30.11.2022 - 05:06) weiterlesen...