Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Amtsärzte

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen fordern die Amtsärzte mehr Personal für die Gesundheitsämter, um Kontaktpersonen von Erkrankten ermitteln zu können.

30.10.2021 - 12:00:48

Amtsärzte warnen vor erschwerter Corona-Kontaktverfolgung

"Die Kontaktpersonennachverfolgung wird bei den steigenden Erkrankungszahlen immer schwieriger", sagte BVÖGD-Chefin Ute Teichert dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Sonntagsausgabe). "Die Gesundheitsämter benötigen dringend mehr Personal, um ihre Aufgaben in der Pandemie, aber auch ihre übrigen wichtigen und breit gefächerten Aufgaben, erfüllen zu können."

Wichtig sei, die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung zu stärken, je nach regionalem Bedarf auch wieder mit externen Hilfskräften. "Die Pandemie ist nicht vorbei", warnte Teichert und pochte auch auf die Schutzmaßnahmen. "Abstand, Hygiene und das Tragen von Alltagsmasken sind zusammen mit dem regelmäßigen Lüften weiter unverzichtbar."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kommunen fordern schnelles Bund-Länder-Treffen Der Deutsche Städte- und Gemeindebund beurteilt die Entwicklung der Corona-Pandemie als äußerst dramatisch und fordert ein schnelles Bund-Länder-Treffen. (Politik, 29.11.2021 - 02:04) weiterlesen...

Städtetag fordert Einbeziehung von Kommunen bei Coronakrisenstab Der neue Städtetagspräsident Markus Lewe (CDU) hat eine Beteiligung der Kommunen am geplanten Coronakrisenstab im Kanzleramt gefordert. (Politik, 29.11.2021 - 01:05) weiterlesen...

Künftige Familienministerin für härtere Anti-Corona-Maßnahmen Die designierte neue Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat härtere Anti-Corona-Maßnahmen gefordert. (Politik, 28.11.2021 - 21:37) weiterlesen...

Söder hält bundesweiten Lockdown nach Weihnachten für zu spät Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hält angesichts der aktuellen Corona-Lage einen bundesweiten Lockdown nach Weihnachten für zu spät. (Politik, 28.11.2021 - 20:33) weiterlesen...

Grüne halten weitere Corona-Gesetzesschritte für geboten Mit Blick auf die schnell steigenden Corona-Zahlen und das Auftreten der neuen Viren-Mutation Omikron hat der Gesundheitsexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Janosch Dahmen, weitere Gesetzesschritte zum Infektionsschutz gefordert. (Politik, 28.11.2021 - 20:09) weiterlesen...

Gesundheitsminister wollen möglichst viele Operationen verschieben Um das medizinische Personal angesichts der schwierigen Corona-Lage nicht noch mehr zu belasten, sollen bundesweit offenbar alle planbaren Operationen in den kommenden Wochen gestrichen werden. (Politik, 28.11.2021 - 17:53) weiterlesen...