Konflikte, Migration

Angesichts der sich zuspitzenden Situation von Tausenden Migranten an der polnisch-belarussischen Grenze fordert Bundestagspräsidentin Bärbel Bas die EU zum Handeln auf.

14.11.2021 - 01:34:09

Migration - Bundestagspräsidentin fordert rasche Hilfe für Migranten

Berlin - Bundestagspräsidentin Bärbel Bas hat rasche Hilfe für die Migranten an der polnisch-belarussischen Grenze gefordert.

«Die Menschen werden mit einem falschen Versprechen an die Grenze zur EU gebracht. Sie werden missbraucht», sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie mahnte: «Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen und ihre Schicksale als Druckmittel benutzt werden.» Europa müsse sich schnell einigen, wie diesen Menschen geholfen werden könne.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt harren Tausende Migranten seit mehreren Tagen an der belarussischen Grenze in provisorischen Camps im Wald aus. Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko wird beschuldigt, in organisierter Form Flüchtlinge aus Krisenregionen an die EU-Außengrenze zu bringen.

© dpa-infocom, dpa:211114-99-988840/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Migration - EU-Kommission will Asylregeln an Belarus-Grenze aussetzen. Die EU-Kommission will nun Asylbewerbungen direkt an der Grenze prüfen und Abschiebungen erleichtern. Menschenrechtler schlagen Alarm. Seit Monaten versuchen Tausende Menschen, über Belarus in die EU zu kommen. (Politik, 01.12.2021 - 17:36) weiterlesen...

Migration - Polen: Gebiet an Grenze zu Belarus für Ortsfremde gesperrt Der polnische Innenminister Mariusz Kaminski hat angekündigt, dass die Zone an der Grenze zwischen Belarus und Polen weiterhin für Ortsfremde gesperrt bleibt. (Politik, 01.12.2021 - 11:26) weiterlesen...

Konflikte - Polens Grenzschutz: Noch etwa 10.000 Migranten in Belarus. Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko will das «Problem» bald lösen. Seit Wochen gibt es keine Lösung für den Konflikt an der polnischen Grenze zu Belarus. (Politik, 30.11.2021 - 22:02) weiterlesen...

Migration - Lukaschenko wirft Litauen Tötung von Migranten vor. Erneut wurde ein Mann im Grenzgebiet tot aufgefunden. Der belarussische Machthaber spricht von «Schurken» - und meint damit die Regierung in Litauen, die angeblich Migranten töten lässt. (Politik, 29.11.2021 - 20:16) weiterlesen...

Interview - Morawiecki: «Keine Politik der offenen Tür» Welche Konsequenzen zieht Europa aus der Flüchtlingskrise zwischen Belarus und Polen? Sollte Deutschland einen Kurswechsel bei Nord Stream 2 vollziehen? Polens Ministerpräsident Morawiecki im Interview. (Politik, 28.11.2021 - 09:24) weiterlesen...