Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Gesundheitsministerium

Angesichts der massiven Anlaufschwierigkeiten bei der Impfaktion gegen Corona in Deutschland hat das Bundesgesundheitsministerium von Jens Spahn (CDU) nun die Pharmaindustrie um Hilfe gebeten.

08.01.2021 - 12:49:49

Gesundheitsministerium bittet Branche um Aufstockung der Produktion

In einem aktuellen Brief des Ministeriums, über den die "Welt" berichtet, heißt es, man bitte die Pharmaunternehmen "um Unterstützung", damit kurzfristig mehr Impfstoffe hergestellt werden könnte. "Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir mitteilen könnten, ob es in Ihrem Verband Unternehmen gibt, die zu einer Erhöhung der Produktion von Covid-19-Impfstoffen beitragen können oder sich bereits hierum bemühen", schreibt Gesundheitsstaatssekretär Thomas Steffen.

Er betont in dem Schreiben die "angespannte pandemische Lage". Das Schreiben ging an den Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller, den Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. und weitere Verbände der Branche. Man bitte um "kurzfristige Rückmeldung". Es sei wichtig, schnell "gemeinsam tätig zu werden". Erste Reaktionen bei den adressierten Verbänden waren zurückhaltend. Eine kurzfristige Umstellung der Produktion auf die benötigten Impfstoffe sei nicht ohne Weiteres möglich, dazu sei ein Vorlauf von Wochen nötig. In der Industrie, aber auch in politischen Kreisen sprach man angesichts des Briefs von "Aktionismus im Gesundheitsministerium", schreibt die "Welt".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Diakonie verteidigt Vorschlag zu assistiertem Suizid Der Präsident des evangelischen Diakonischen Werkes in Deutschland, Ulrich Lilie, hat seinen Vorschlag verteidigt, in den Einrichtungen der Diakonie unter bestimmten, streng geregelten Voraussetzungen Hilfe beim Suizid zu ermöglichen. (Politik, 22.01.2021 - 19:15) weiterlesen...

Bericht: Astrazeneca hat Lieferschwierigkeiten bei Corona-Impfstoff Nach Pfizer hat angeblich auch der Hersteller Astrazeneca Lieferschwierigkeiten beim Impfstoff gegen das Coronavirus. (Politik, 22.01.2021 - 17:11) weiterlesen...

Umfrage: Fast jeder Zweite fühlt sich im ÖPNV wegen Corona unwohl Fast die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) fühlt sich in der Corona-Pandemie nicht mehr wohl in öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV). (Politik, 22.01.2021 - 15:13) weiterlesen...

Spahn hofft auf schnellere Impfstoff-Verfügbarkeit wegen 6. Dosis Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hofft weiter, dass Deutschland von der sechsten Dosis je Biontech/Pfizer-Ampulle profitiert und dadurch schneller Corona-Impfstoff zur Verfügung hat. (Politik, 22.01.2021 - 14:40) weiterlesen...

Kanzleramtschef: Schutz aller Heimbewohner nicht realistisch Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) geht nicht davon aus, dass es möglich ist, alle Senioren und Heimbewohner bei hohen Infektionszahlen vor dem Coronavirus zu schützen. (Politik, 22.01.2021 - 14:03) weiterlesen...

Patientenschützer: Einsatz im Impfzentrum schnell verdientes Geld Patientenschützer warnen davor, dass Hausärzte Sprechstunden ausfallen lassen, weil sie wegen hoher Honorare lieber Corona-Impfungen verabreichen. (Politik, 22.01.2021 - 13:05) weiterlesen...