Arbeitsmarkt, Kipping

Angesichts der Debatte um eine Reform von Hartz IV fordert die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, eine deutliche Erhöhung des Regelsatzes.

14.04.2018 - 00:02:42

Kipping fordert Hartz-IV-Regelsatz von mindestens 560 Euro

Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte Kipping: "Die Regierung rechnet die Regelsätze gezielt klein. Ohne die offensichtlichsten Tricks müsste der Hartz-IV-Regelsatz bei mindestens 560 Euro liegen."

Kipping sprach sich erneut für eine Abschaffung der Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher aus und warnte vor einer "sozialen Entmischung" der Stadtteile aufgrund von Hartz IV. "Tatsache ist doch, dass nur die sogenannten angemessenen Unterkunftskosten erstattet werden. Oft gibt es dafür nur Wohnungen in armen Stadtteilen", sagte Kipping gegenüber Focus. "Diese Regelung befeuert das Problem der sozialen Entmischung. Die Armen leben in einem Stadtteil und die Besserverdienenden in einem anderen. Das bedeutet: In der Grundschule trifft das Kind des Bankers nicht mehr auf das Kind des Bäckers."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kramp-Karrenbauer will Brückenteilzeit weiter verhandeln CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kündigt an, dass die Union weitere Verhandlungen beim Thema Brückenteilzeit will. (Politik, 21.04.2018 - 22:01) weiterlesen...

Peter Hartz befürchtet Salto rückwärts durch die SPD Kurz vor Beginn des SPD-Parteitags übt Peter Hartz, Namensgeber und Miterfinder der Sozial- und Arbeitsmarktreformen, scharfe Kritik an der Idee eines "solidarischen Grundeinkommens". (Politik, 21.04.2018 - 00:09) weiterlesen...

Sozialverband kritisiert Überlegungen von Heil zur Mütterrente Die neuen Überlegungen des Arbeitsministeriums zur Ausweitung der Mütterrenten stoßen auf scharfe Kritik. (Politik, 19.04.2018 - 14:20) weiterlesen...

Steuerzahlerbund: Tarifabschluss für viele Kommunen zu hoch Der Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst bringt nach Einschätzung des Bundes der Steuerzahler (BdSt) viele Kommunen in Schwierigkeiten. (Politik, 18.04.2018 - 16:14) weiterlesen...

Steuerzahlerbund kritisiert Tarifabschluss im öffentlichen Dienst Der Präsident des Steuerzahlerbundes, Reiner Holznagel, hat den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst kritisiert und vor einer Überforderung der öffentlichen Haushalte gewarnt. (Politik, 18.04.2018 - 14:59) weiterlesen...

Heil prüft Alternative zu Mütterrenten-Modell aus Koalitionsvertrag Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) lässt offenbar ein Alternativmodell zur Ausweitung der Mütterrente prüfen, welches deutlich von den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag abweicht. (Politik, 18.04.2018 - 13:07) weiterlesen...