Parteien, Juso-Chef

Angesichts anhaltender Konflikte in der großen Koalition wächst in der SPD wieder der Druck auf Parteichefin Andrea Nahles, rote Linien zu ziehen.

12.09.2018 - 00:03:20

Juso-Chef Kühnert stellt Koalition wieder infrage

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert sagte der "Süddeutschen Zeitung": "Was ich von der SPD erwarte, ist, dass wir sehr bald für uns mal definieren, wo die Schmerzgrenze ist." Lediglich Grenzüberschreitungen zu kritisieren, aber "schlussendlich keine Konsequenzen" zu ziehen, das gehe nicht.

Die Partei brauche "sehr bald eine Verständigung darüber", ob sie bereit sei, "es final zum politischen Konflikt kommen zu lassen". Auslöser der Kritik Kühnerts ist der Umgang mit den Vorkommnissen in Chemnitz. Dort war es nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen zu Kundgebungen gekommen, die teils in Ausschreitungen rechter Gruppen mündeten. CSU-Parteichef und Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte danach die Migrationsfrage als "Mutter aller politischen Probleme" bezeichnet. Kühnert wirft der CSU vor, dem "Rechtsruck" in der Gesellschaft nichts entgegenzusetzen. "Wenn in so einer wesentlichen Frage des gesellschaftlichen Friedens der Riss in der Bewertung mitten durch die Koalition durchgeht, dann ist das keine gute Grundlage für eine Regierung, um auch Orientierung zu bieten." Kühnert führte zu Jahresbeginn die Gegner einer großen Koalition in der SPD an.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gauland stellt sich in Spendenaffäre vor Weidel Der AfD-Co-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland stellt sich in der Affäre um eine möglicherweise illegale Parteispende aus der Schweiz vor seine in Bedrängnis geratene Kollegin Alice Weidel. (Politik, 13.11.2018 - 00:01) weiterlesen...

Brandenburgs Linke stellt sich gegen Wagenknecht Der brandenburgische Landesvorstand der Linken und die aus dem Land stammenden Mitglieder der Bundestagsfraktion solidarisieren sich mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Nord, der Sahra Wagenknecht kritisiert hat. (Politik, 12.11.2018 - 18:06) weiterlesen...

Politologe Oberreuter: Merz könnte AfD-Wähler zurückgewinnen Ein möglicher neuer CDU-Vorsitzender Friedrich Merz könnte nach Einschätzung des Passauer Politikwissenschaftlers Heinrich Oberreuter zum Problem für die AfD werden. (Politik, 12.11.2018 - 15:13) weiterlesen...

Kubicki warnt nach Bericht AfD-Spendenaffäre vor Vorverurteilung Der stellvertretende FDP-Vorsitzende und Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki hat nach einem Bericht über eine Spendenaffäre im Wahlkreis von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel vor vorschnellen Schlussfolgerungen gewarnt. (Politik, 12.11.2018 - 14:03) weiterlesen...

Bundestagsverwaltung fordert von AfD Aufklärung über Großspende Die Bundestagsverwaltung hat von der AfD Aufklärung über eine angeblich illegale Großspende aus der Schweiz an den Kreisverband Bodensee verlangt. (Politik, 12.11.2018 - 13:31) weiterlesen...

Seehofer bestätigt Rückzug von CSU-Spitze CSU-Chef Horst Seehofer hat seinen geplanten Rückzug von der Parteispitze bestätigt. (Politik, 12.11.2018 - 11:49) weiterlesen...