Gesellschaft, Wahlen

Andere demokratische Parteien können große Teile der AfD-Wählerschaft wahrscheinlich nicht mehr zurückgewinnen.

02.07.2022 - 08:41:50

Viele AfD-Wähler laut Studie politisch abgeschottet

Das geht aus einer neuen Studie von Politologen der Universität Greifswald und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung hervor, über die der Focus berichtet. Demnach waren bei der Bundestagswahl 2017 mindestens ein Drittel der AfD-Wähler parteipolitisch derart gefestigt, dass sie für Mitbewerber kaum erreichbar waren.

"Selbst wenn sich die Parteien in der Einwanderungspolitik auf die AfD-Wähler zubewegt hätten, hätte dies wahrscheinlich keinen großen Unterschied gemacht", sagte der Greifswalder Politikwissenschaftler Marcel Lewandowsky dem Nachrichtenmagazin. Jeder Versuch der Konkurrenz, sich den Positionen der AfD anzunähern, sei daher riskant und womöglich von Anfang an zum Scheitern verurteilt. "Vieles deutet darauf hin, dass sich ein signifikanter Teil der AfD-Wählerschaft politisch abgeschottet" habe, so Lewandowsky. Als Grund führt die Studie populistische Einstellungen an, die bei den Wählern der AfD stärker als bei allen anderen Parteianhängern und Nichtwählern ausgeprägt sind. Dazu zählen etwa der Glaube an einen homogenen Volkswillen und die Verachtung politischer Eliten. Die Wissenschaftler haben repräsentative Wählerbefragungen der Jahre 2013 und 2017 ausgewertet. Für die Bundestagswahl 2021 lagen noch keine Daten vor.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gutachten: Pflicht zum Gendern für alle Bürger verfassungswidrig Laut Hans-Jürgen Papier, dem früheren Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, wäre eine staatliche Normierung zur verbindlichen Verwendung von Gendersprache durch alle Bürger im privaten und gesellschaftlichen Bereich ein unverhältnismäßiger Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht. (Politik, 07.08.2022 - 07:03) weiterlesen...

Linke kritisiert starkes Lohngefälle zwischen Ost und West Auch über 30 Jahre nach der deutschen Einheit bestehen immer noch sehr große Unterschiede bei der Entlohnung von Beschäftigten in Ost- und Westdeutschland. (Politik, 07.08.2022 - 00:03) weiterlesen...

Verfassungsschutz befüchtet radikalere Straßenproteste Die deutschen Sicherheitsbehörden warnen angesichts der Energiekrise davor, dass der Protest auf der Straße radikaler werden könnte. (Politik, 06.08.2022 - 07:03) weiterlesen...

Bundesnetzagentur: Verbraucher müssen mehr Energie sparen Die deutschen Verbraucher müssen gegen einen Gasmangel deutlich mehr Energie sparen als bislang. (Politik, 06.08.2022 - 01:04) weiterlesen...

Jeder Zweite würde sich gegen Maskenpflicht nochmal impfen lassen In der Debatte um mögliche Anti-Corona-Maßnahmen im bevorstehenden Herbst wäre die absolute Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) bereit, sich noch einmal impfen zu lassen, wenn sie dann keine Maske in Lokalen bzw. (Politik, 06.08.2022 - 00:04) weiterlesen...

Grünen-Chefin kündigt neues Entlastungspaket an Grünen-Chefin Ricarda Lang hat parallel zum Inkrafttreten der geplanten Gas-Umlage zusätzliche Entlastungen für die Bürger angekündigt. (Politik, 05.08.2022 - 15:01) weiterlesen...