Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Bundesländer

An manchen Flughäfen ist er bereits möglich: ein Test auf das Coronavirus bei der Heimkehr aus dem Urlaub.

24.07.2020 - 15:06:04

Gesundheitsministerkonferenz - Mehr Corona-Tests für Reiserückkehrer gefordert. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern sprechen sich für mehr Tests bei Reiserückkehrern aus - unabhängig vom Urlaubsland.

  • Rückkehrer aus Risikogebieten - Foto: Arne Dedert/dpa

    Flugreisende stehen in Terminal 1 des Frankfurter Flughafens am Check-in-Schalter an. Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollen sich an Flughäfen verpflichtend auf das Coronavirus testen lassen. Foto: Arne Dedert/dpa

  • Corona-Tests - Foto: Boris Roessler/dpa

    Deutschlands erstes «Flughafen-Corona-Test»-Zentrum am Passagiere gehen am Flughafen Frankfurt. An manchen Flughäfen ist es bereits möglich: Ein Test auf das Corona-Virus vor Abflug oder nach Rückkehr aus dem Urlaub. Foto: Boris Roessler/dpa

Rückkehrer aus Risikogebieten - Foto: Arne Dedert/dpaCorona-Tests - Foto: Boris Roessler/dpa

Berlin - Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollen mehr Corona-Tests für Reiserückkehrer.

Das betrifft Reisende etwa aus den europäischen Urlaubszielen, aber auch aus sogenannten Risikogebieten, wie die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Berlins Ressortchefin Dilek Kalayci (SPD), am Freitag nach einer Schaltkonferenz mitteilte. Für Menschen, die aus Staaten mit hohem Infektionsrisiko nach Deutschland zurückkommen, sollen demnach an den Flughäfen Teststellen eingerichtet werden. Wer keinen negativen Test habe, müsse in häusliche Quarantäne, so Kalayci. «Auch Reisende aus Nicht-Risikoländern können sich innerhalb von 72 Stunden testen lassen», erklärte sie weiter. «Allerdings nicht in den Flughäfen.» Für alle Reiserückkehrer seien die Tests kostenlos.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-906717/5

@ dpa.de