@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scotland Yard: Nowitschok-Quelle in Amesbury identifiziert. Die Frau war an den Folgen der Vergiftung gestorben. Laut Scotland Yard handelt es sich um eine kleine Flasche, die im Haus des Mannes in Amesbury gefunden worden war. Tests hätten ergeben, dass es sich beim Inhalt um das Nervengift Nowitschok gehandelt hat. Jetzt wird ermittelt, ob das Gift aus derselben Quelle stammt wie die Substanz, mit der der russische Ex-Spion Skripal und seine Tochter Julia in Salisbury vergiftet worden waren. Amesbury - Die britische Polizei hat den Behälter gefunden, durch den ein Mann und eine Frau mit dem Nervengift Nowitschok in Kontakt gekommen sind. (Politik, 13.07.2018 - 20:58) weiterlesen...

Paar vergiftet - Scotland Yard: Nowitschok-Quelle in Amesbury identifiziert. Nun weiß die Polizei, worin sich die Substanz befand. Eine Frau im englischen Amesbury stirbt nach einem Kontakt mit dem Nervengift Nowitschok. (Politik, 13.07.2018 - 19:00) weiterlesen...

Paar vergiftet - Scotland Yard: Behälter mit Nowitschok in Amesbury gefunden. Das teilte die Polizei mit. Amesbury/London - Die britische Polizei hat den Behälter gefunden, durch den zwei Briten mit dem Nervengift Nowitschok in Kontakt kamen. (Politik, 13.07.2018 - 18:40) weiterlesen...

Mordermittlung nach Nowitschok-Vergiftung einer Britin. Die 44-jährige Frau aus Salisbury war Sonntagabend im Krankenhaus gestorben. In der Klinik hatte sie gut eine Woche zusammen mit ihrem 45-jährigen Lebensgefährten gelegen, der weiter in einem kritischen Zustand ist. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden einen Behälter mit dem Nervengift berührt haben. Die Dosis sei sehr hoch gewesen. Salisbury - Nach dem Tod einer Britin durch eine Vergiftung mit dem Kampfstoff Nowitschok hat Scotland Yard Mordermittlungen aufgenommen. (Politik, 11.07.2018 - 16:46) weiterlesen...