Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Diplomatie, G20

Am Montag nahm Außenminister Maas in Rom an Treffen zu Syrien und zum Kampf gegen den IS teil, nun geht es in Süditalien mit G20 weiter.

29.06.2021 - 05:54:11

Wirtschaftsmächte - G20-Außenminister beraten über Pandemiebekämpfung. Das Hauptthema der großen Wirtschaftsmächte ist wenig überraschend.

Zusammenarbeit in der Pandemie

Die G20 hatte sich im Mai bereits bei einem digitalen «Welt-Gesundheitsgipfel» auf Grundsätze für eine stärkere Zusammenarbeit in Krisen wie der Corona-Pandemie geeinigt. Danach soll es Exportstopps und blockierte Lieferketten wie in dieser Pandemie nicht mehr geben. Impfstoffhersteller sicherten ärmeren Ländern außerdem die Lieferung von mehr als einer Milliarde Corona-Impfdosen bis zum Jahresende zu.

Bereits am Montag hatten sich viele Teilnehmer des G20-Treffens bei einer Konferenz der Koalition gegen die Terrororganisation Islamischer Staat in der italienischen Hauptstadt Rom getroffen. Als Ort für das Außenministertreffen wählten die italienischen Gastgeber das für seine Höhlensiedlungen bekannte und bei Touristen sehr beliebte Matera aus. Die Altstadt gehört zum Unesco-Weltkulturbe, 2019 war Matera Kulturhauptstadt Europas.

Mit dem G20-Treffen endet auch die einwöchige Europa-Reise von US-Außenminister Antony Blinken, während der er für zwei Tage zu seinem Antrittsbesuch in Deutschland war.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-182156/5

@ dpa.de