Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Altpräsident Joachim Gauck findet, das Deutschland aufgrund der staatlichen Maßnahmen bisher ganz gut durch die Krise gekommen ist.

28.06.2020 - 11:28:05

Kritik an Protestlern - Gauck warnt vor überzogenen Erwartungen an Corona-Politik. Für Proteste gegen die Corona-Maßnahmen hat er kein Verständnis.

Berlin - Die Bürger sollten nach Ansicht des früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck die Einschränkungen durch die Corona-Krise nicht überbewerten.

Als 80-Jähriger wisse er «von noch bedrohlicheren Lebenskrisen, von wirklicher Unfreiheit und von noch größerer wirtschaftlicher Not», sagte Gauck der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». «Je besser es den Menschen geht, desto größer werden natürlich auch ihre Erwartungen.» Bislang sei Deutschland aber aufgrund der staatlichen Maßnahmen vergleichsweise gut durch die Krise gekommen. Es gebe daher hinreichend Gründe, zuversichtlich zu bleiben.

Zugleich lobte der Altpräsident (Amtszeit: 2012-2017) das Gros der Bevölkerung. «In einer Phase, in der sehr viel Wut und Frust gegen die Regierung hätte entstehen können, ist sogar ein Sympathiebonus für diejenigen entstanden, die Verantwortung tragen. Die Leute sehen dann doch die Vorteile unserer Gesellschaftsordnung.»

Proteste gegen die Corona-Maßnahmen von Anhängern der politischen Ränder kritiserte Gauck. «Ein paar Illiberale rechts wie links tun auf einmal so, als würden sie Freiheitseinschränkungen nicht ertragen», sagte er. «Das kommt mir komisch vor.»

© dpa-infocom, dpa:200628-99-591483/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verschärfte Regeln - Mallorca bereitet sich auf weitreichende Maskenpflicht vor. Nun werden die Regeln strenger. Die Touristeninsel führt eine strenge Maskenpflicht ein. Am Partystrand Ballermann sorgten Hunderte Touristen für Empörung, die am Freitagabend unter Missachtung der Vorsichtsmaßnahmen feierten. (Politik, 13.07.2020 - 10:14) weiterlesen...

«Gesetze missachtet» - Stegner spekuliert über Haftstrafe für Unternehmer Tönnies Berlin - In der Debatte über die Arbeitsbedingungen bei dem nordrhein-westfälischen Schlachtbetrieb Tönnies hat der SPD-Politiker Ralf Stegner über eine Haftstrafe für den Unternehmer Clemens Tönnies spekuliert. (Politik, 13.07.2020 - 09:50) weiterlesen...

Coronavirus-Pandemie - Amnesty-Bericht: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr. In einigen Ländern wurden Ärzte, Pfleger oder andere Beschäftigte festgenommen oder anderweitig unter Druck gesetzt, nachdem sie sich beschwert hatten. Häufig fehlt es an Schutzkleidung und angemessener Bezahlung. (Politik, 13.07.2020 - 01:22) weiterlesen...

Insgesamt knapp 850.000 Fälle - Corona-Rekord in Indien: Mehr als 28 000 Neuinfektionen. Binnen 24 Stunden seien 28.637 neue Ansteckungen gezählt worden, hieß es in einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums. Neu Delhi - Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in Indien hat einen Höchststand erreicht. (Wissenschaft, 12.07.2020 - 14:46) weiterlesen...

Virenkonzentration - Frische Luft? Wie die Raumluft möglichst Corona-frei wird. Doch Experten wissen, wie man das Ansteckungsrisiko drinnen so gering wie möglich hält. Die Virenkonzentration ist in Innenräumen am höchsten - das birgt ein hohes Infektionsrisiko. (Wissenschaft, 12.07.2020 - 14:14) weiterlesen...

Covid-19-Patienten untersucht - Sinkende Antikörperzahl dämpft Hoffnung auf Impfstoff. Die Hoffnungen sind groß. Doch Bluttests der ersten Corona-Patienten aus Deutschland zeigen nun, dass die Konzentration von Antikörpern schnell abnimmt. Weltweit suchen Forscher nach einer Corona-Impfstoff. (Politik, 12.07.2020 - 13:24) weiterlesen...