Parteien, Asyl

AfD-Chef Alexander Gauland hat die Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht als "Stimme der Vernunft" innerhalb ihrer Partei gelobt.

10.10.2018 - 12:12:29

Gauland nennt Wagenknecht Stimme der Vernunft

"Ihre Bewegung `Aufstehen` hat erkannt, dass offene Grenzen jede noch so vernünftige Asylpolitik ad absurdum führen", sagte Gauland am Mittwoch. "Wagenknecht scheint als eine der wenigen Politiker in der Linken verstanden zu haben, dass die Menschen in Deutschland keine offenen Grenzen wollen."

Offene Grenzen für alle, so der AfD-Politiker, sei "die zentrale Position" der linken "Unteilbar"-Demonstration, die am Samstag in Berlin stattfinden soll. Sie spiegle eine Politik wider, die den Menschen in Deutschland schade, so Gauland. Die Demo lade die ganze Welt "zu uns zum Bleiben" ein. "Das zerstört unsere Sozialsysteme, den sozialen Frieden, untergräbt geltendes Recht", so der AfD-Chef weiter. Leider sei Wagenknecht mit ihrer Positionierung innerhalb ihrer Partei in der Minderheit, so der Fraktionsvorsitzende. "Um so mutiger ist es von ihr, diese Position weiterhin aufrecht zu erhalten", sagte Gauland.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Lammert ruft Merz-Anhänger zur Ruhe auf Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich gegen Kritiker in seiner Partei gewandt, die nach der Niederlage von Friedrich Merz bei der Wahl zum Parteivorsitzenden nun von ernsthaften Differenzen in der Partei sprechen. (Politik, 16.12.2018 - 00:04) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsflügel ermahnt Kramp-Karrenbauer Der Wirtschaftsflügel der CDU hat die neue Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer ermahnt, die Anhänger des unterlegenen Kandidaten Friedrich Merz bei der inhaltlichen Ausrichtung der Partei zu berücksichtigen. (Politik, 15.12.2018 - 17:44) weiterlesen...

Brinkhaus will mehr Offenheit der CDU gegenüber Migranten Ralph Brinkhaus, der Vorsitzende der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, appelliert an seine Partei, sich offener gegenüber Migranten als mögliche Parteimitglieder zu zeigen. (Politik, 15.12.2018 - 17:34) weiterlesen...

Bremens Innensenator für Beobachtung der AfD-Jugend Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat sich für eine bundesweite Beobachtung der Jugendorganisation der AfD ? der Jungen Alternative (JA) - ausgesprochen. (Politik, 15.12.2018 - 16:02) weiterlesen...

Söder erwartet Kurswechsel in der CDU Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet nach dem Wechsel im CDU-Parteivorsitz einen konservativeren Kurs in der Union. (Politik, 14.12.2018 - 18:01) weiterlesen...

Ost-CDU diskutiert über Strategie für Wahlkämpfe in 2019 In der ostdeutschen CDU hat nach dem Bundesparteitag in Hamburg eine Diskussion über die Strategie für das Wahlkampfjahr 2019 begonnen. (Politik, 14.12.2018 - 16:56) weiterlesen...