Fußball, WM-Qualifikation

Adelaide - Nach den Irritationen bei einer Schweigeminute für die Londoner Terroropfer während eines Länderspieltermins hat sich Saudi-Arabiens Fußballverband für das Verhalten seiner Nationalspieler entschuldigt.

09.06.2017 - 05:50:05

Saudi-Arabiens Verband entschuldigt sich für gestörte Schweigeminute. Die Spieler hätten nicht beabsichtigt, das Gedenken an die Opfer zu stören, hieß es in einer Mitteilung. Vor der Partie in Adelaide sollten die Opfer der jüngsten Terrorattacke in London mit einer Schweigeminute geehrt werden. Während die Australier der Terroropfer gedachten, setzten mehrere saudi-arabische Spieler ihre Aufwärmübungen fort.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!