Jahreswechsel, Feste

2021 ist geschafft.

01.01.2022 - 04:02:08

Jahreswechsel - Das Jahr 2022 hat begonnen - weltweit verhaltene Feiern. Weltweit begrüßen die Menschen das neue Jahr - in der Hoffnung, dass es besser werde und Corona bald weniger belaste. Silvester war für viele Millionen wieder anders als früher.

  • Silvester - Thailand - Foto: Wason Wanichakorn/AP/dpa

    Bunte Raketen explodieren ?ber dem Chao Phraya Fluss in Thailands Hauptstadt Bangkok. Foto: Wason Wanichakorn/AP/dpa

  • Silvester - Taiwan - Foto: Chiang Ying-Ying/AP/dpa

    Das Neujahrsfeuerwerk am Taipei 101 in Taiwan. Foto: Chiang Ying-Ying/AP/dpa

  • Silvester - Australien - Foto: Dean Lewins/AAP/dpa

    Neujahr im australischen Sydney: Feuerwerksk?rper ?ber dem Opernhaus und der Harbour Bridge. Foto: Dean Lewins/AAP/dpa

  • Silvester - S?dkorea - Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa

    Eine Frau steht in Seoul (S?dkorea) mit Mund-Nasen-Schutz vor einer beleuchteten Dekoration. Foto: Lee Jin-Man/AP/dpa

  • Silvester - China - Foto: Zhang Tao/XinHua/dpa

    Feuerwerk zur Feier des neuen Jahres ?ber der Harbin Ice and Snow World in China. Foto: Zhang Tao/XinHua/dpa

  • Silvester - Philippinen - Foto: George Buid/ZUMA Press Wire/dpa

    Auch auf den Philippinen wird der Start ins neue Jahr mit einem Feuerwerk gefeiert. Foto: George Buid/ZUMA Press Wire/dpa

  • Silvester - Indonesien - Foto: Tatan Syuflana/AP/dpa

    Eine Stra?e im Hauptgesch?ftsviertel von Jakarta (Indonesien) ist zum Silvesterabend fast menschenleer. Foto: Tatan Syuflana/AP/dpa

  • Silvester - Brandenburger Tor - Foto: Christophe Gateau/dpa

    Das Bundespolizeiorchester Berlin spielt bei der Silvesterfeier am Brandenburger Tor. Foto: Christophe Gateau/dpa

Silvester - Thailand - Foto: Wason Wanichakorn/AP/dpaSilvester - Taiwan - Foto: Chiang Ying-Ying/AP/dpaSilvester - Australien - Foto: Dean Lewins/AAP/dpaSilvester - S?dkorea - Foto: Lee Jin-Man/AP/dpaSilvester - China - Foto: Zhang Tao/XinHua/dpaSilvester - Philippinen - Foto: George Buid/ZUMA Press Wire/dpaSilvester - Indonesien - Foto: Tatan Syuflana/AP/dpaSilvester - Brandenburger Tor - Foto: Christophe Gateau/dpa
trotz rasanter Omikron-Ausbreitung

Im australischen Sydney waren - anders als beim letzten Jahreswechsel - wieder Zehntausende Zuschauer zum Feuerwerk vor der Kulisse des Opernhauses zugelassen. Interessenten mussten im Vorfeld ein Ticket für einen von rund 30 Aussichtspunkten kaufen. Im Bundesstaat New South Wales, in dem Sydney liegt, explodieren wegen der Ausbreitung der Omikron-Variante gerade die Corona-Zahlen.

In China sagten wegen Corona mehrere Städte Feuerwerke und größere Festlichkeiten ab, darunter Peking und auch Wuhan, die Stadt, in der Ende 2019 das Coronavirus als erstes ausbrach. Silvester ist für die Chinesen an sich kein besonders wichtiger Feiertag. Nach ihrem traditionellen Mondkalender beginnt das neue Jahr diesmal erst Anfang Februar.

Teile der Welt begrüßen das neue Jahr

In Thailand - einem der wenigen Fernziele, an dem sich derzeit zahlreiche Touristen aufhalten - durften viele Lokale in der Silvesternacht ausnahmsweise bis 1.00 Uhr öffnen. In der Hauptstadt Bangkok begrüßten Zehntausende Einheimische und Touristen das neue Jahr in der berühmten Backpacker-Meile Khaosan Road. Die Corona-Zahlen sind in Thailand bisher trotz Omikron-Variante niedrig.

Mit einem farbenprächtigen Feuerwerk samt Lasershow am höchsten Gebäude der Welt begrüßte Dubai das neue Jahr. In Moskau gab es um 22 Uhr MEZ ein großes Feuerwerk am Kreml und Roten Platz.

In anderen Ländern müssen sich die Menschen noch etwas gedulden: Teile Brasiliens und Argentinien können das neue Jahr erst um 4.00 Uhr MEZ begrüßen, um 6.00 Uhr folgt New York, um 9.00 Uhr Los Angeles und erst um 11.00 Uhr Honolulu in Hawaii.

Bis 13.00 Uhr MEZ am 1. Januar dauert es, bis der ganze Globus ins neue Jahr gerutscht ist. Als letztes sind die unbewohnten Eilande Bakerinsel und Howlandinsel im Pazifik dran.

© dpa-infocom, dpa:211231-99-551116/20

@ dpa.de