Anleihen, USA

WASHINGTON - Am US-amerikanischen Anleihemarkt sind die Renditen am Dienstag nach einem deutlichen Rückgang am Vortag wieder gestiegen.

06.02.2018 - 15:09:24

US-Anleihen: Renditen steigen wieder. Händler erklärten dies mit einer nicht mehr ganz so scharfen Talfahrt an den internationalen Börsen. Am Montag hatten die amerikanischen Aktienmärkte erheblich nachgegeben, was zu einer Flucht in sichere Häfen wie US-Staatsanleihen geführt hatte. Dies sorgte für Kursauftrieb bei Anleihen und umgekehrt für fallende Renditen. Am Dienstag kam es zu einer moderaten Gegenbewegung.

Am US-Aktienmarkt deuteten Terminkontrakte zwar auf zusätzliche Kursverluste zum Börsenstart hin, die allerdings nicht so stark wie am Montag erwartet wurden. In Asien hatten die Börsen ähnlich stark wie in den USA am Montag nachgegeben, in Europa fielen die Verluste aber schon etwas schwächer aus. Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise sieht derzeit keinen Grund zur Panik. Die größte Gefahr sei jedoch, dass Konjunktur und Inflation deutlich anzögen und die Notenbanken ihre Geldpolitik deshalb hart straffen müssten, kommentierte Heise am Dienstag.

Zweijährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,06 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 6/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere fielen um 12/32 Punkte auf 95 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,75 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 25/32 Punkte auf 94 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,05 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Gerresheimer auf 'Neutral' - Ziel 76,40 Euro. Die Aktie des Verpackungsherstellers sei nicht mehr vielversprechend bewertet, begründete Analyst David Adlington sein neues Votum in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Gerresheimer von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 87,70 auf 76,40 Euro gesenkt. (Boerse, 16.02.2018 - 22:55) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl (Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt.) (Boerse, 16.02.2018 - 22:53) weiterlesen...

RATING: Fitch sieht Griechenland auf gutem Weg. Das entsprechende Rating sei von "B-" auf "B" angehoben worden, teilten die Amerikaner am Freitag mit. Der Ausblick ist "positiv", damit sind weitere Verbesserungen der Einstufung möglich. Mit der neuen Bewertung bewegt sich das Euro-Land zwar immer noch tief im "Ramsch"-Bereich, wird also weiterhin von konservativen Anlegern gemieden. Allerdings ist es nun nur noch zwei Stufen von der mildesten Ausprägung dieser Anlageklasse entfernt. LONDON - Die Ratingagentur Fitch beurteilt die Kreditwürdigkeit Griechenlands nun positiver. (Wirtschaft, 16.02.2018 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl. Allerdings war es ein holpriger Weg für den Dow Jones Industrial , der zeitweise mit fast 1 Prozent im Plus lag, dann aber bis zum Schluss mit der Gewinnschwelle ringen musste. Letztlich schloss er um knappe 0,08 Prozent höher bei 25 219,38 Punkten. Er fuhr damit einen satten Wochengewinn von mehr als 4 Prozent ein - der größte seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Freitag nach zuletzt fünf starken Handelstagen stabil ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 16.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 12. bis 16.02.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 12. (Boerse, 16.02.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.02.2018 NordLB hebt Airbus auf 'Halten' und Ziel auf 88 Euro (Boerse, 16.02.2018 - 21:32) weiterlesen...