Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

(Tippfehler behoben)

09.01.2020 - 21:36:24

WDH/US-Anleihen legen nach anfänglichen Verlusten zu

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag ihre Verluste im frühen Handel wettgemacht und Kursgewinne verbucht. Im Gegenzug gaben die Renditen etwas nach. Mit einer Begründung der gedrehten Kurse taten sich Beobachter schwer. Am Aktienmarkt war die Stimmung gelöst angesichts der Entspannungssignale aus den USA gegenüber dem Iran. Insofern dienten die Aktienkurse nicht als Erklärung.

Konjunkturdaten hatten kaum bewegt. Die wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt waren schwächer ausgefallen als erwartet. Allerdings zeichnet sich der amerikanische Arbeitsmarkt durch eine sehr hohe Beschäftigung bei moderat wachsenden Löhnen aus. Grund zur Sorge geben die Daten daher nicht.

Unterdessen bestätigte der Vizechef der US-Notenbank Fed den geldpolitischen Kurs. Eine Änderung der Geldpolitik sei so lange nicht zu erwarten, wie sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht entscheidend änderten, sagte Richard Clarida.

Zweijährige Anleihen stagnierten zuletzt bei 100 3/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,572 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten um 2/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 1,646 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 7/32 Punkte auf 99 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,849 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 28/32 Punkte auf 101 4/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,322 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologiebarometer erreichten Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zum Handelsende hin ab, so dass die bekanntesten Aktienindizes lediglich moderat höher schlossen. Am Montag bleibt die Wall Street wegen eines Feiertages geschlossen. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben. (Boerse, 17.01.2020 - 22:38) weiterlesen...

US-Anleihen: Gute Konjunkturdaten belasten Anleihen mit langer Laufzeit. Am Markt wurde auf besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten verwiesen. NEW YORK - Lang laufende US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. (Sonstige, 17.01.2020 - 21:44) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Qiagen ziehen in New York an - Wieder Übernahmespekulationen. Zuletzt stiegen die Papiere des Biotechnologie-Konzerns um knapp 4 Prozent auf 35,51 US-Dollar. In der Spitze waren die Anteilscheine um mehr als 5 Prozent in die Höhe geschnellt. NEW YORK - Die Aktien von Qiagen haben am Freitag in New York von erneuten Übernahmespekulationen profitiert. (Boerse, 17.01.2020 - 21:42) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 17.01.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 17.01.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 17.01.2020 - 20:40) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Moskauer Börse zieht weiter an - Sonst kaum Bewegung. An der Moskauer Börse aber hellte sich die Stimmung noch weiter auf. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - In Osteuropa haben sich die wichtigsten Aktienmärkte am Freitag zumeist wenig bewegt. (Boerse, 17.01.2020 - 18:39) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gutes Konjunkturumfeld treibt die Kurse. Erneute Rekordstände an der Wall Street und der recht erfolgreiche Start der US-Berichtssaison sorgten auch in Europa für gute Laune unter den Anlegern. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Freitag nach einer eher kraftlosen Vorstellung am Vortag wieder an Schwung gewonnen. (Boerse, 17.01.2020 - 18:27) weiterlesen...