Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind zur Wochenmitte mit deutlichen Kursabschlägen in den Handel gestartet.

01.12.2021 - 15:13:27

US-Anleihen starten mit deutlichen Verlusten. Marktteilnehmer nannten die Erwartung einer rascheren geldpolitischen Straffung der US-Notenbank Fed als Grund. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zum Start um 0,30 Prozent auf 130,50 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg im Gegenzug auf 1,48 Prozent.

Äußerungen von US-Notenbankchef Jerome Powell sorgten für Zinsauftrieb an den Kapitalmärkten. Powell hatte am Dienstagabend gesagt, dass es angesichts der soliden Wirtschaft und der erhöhten Inflation möglicherweise angemessen sei, die Rückführung der Wertpapierkäufe einige Monate früher abzuschließen. Darüber hinaus gab der Notenbanker Hinweise darauf, dass die Fed den starken Inflationsanstieg nicht mehr als "übergangsweise" bezeichnen könnte. Der Terminus steht symbolisch für die abwartende Haltung der Zentralbank mit Blick auf die seit längerem ungewöhnlich hohe Teuerung.

Arbeitsmarktdaten des Dienstleisters ADP zeigten unterdessen einen abermals deutlichen Jobaufbau in der US-Privatwirtschaft. Die Zahlen gelten als Richtschnur für die am Freitag anstehenden Monatsdaten der Regierung. Im Handelsverlauf steht mit dem ISM-Index der wohl bekannteste Frühindikator für die US-Wirtschaft auf dem Programm. Am Abend veröffentlicht dann die Fed ihren Konjunkturbericht (Beige Book).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-MONITOR: BHP fällt aus Stoxx 50 und FTSE 100 - Zudem neue Shell-Aktie LONDON/AMSTERDAM - Nach Unilever und auch für den britischen FTSE 100 , dem "Footsie". (Boerse, 25.01.2022 - 15:03) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Nächster Rückschlag nach kurzem Aufbäumen. Es scheint, als warteten die Anleger nur auf Phasen mit steigenden Kursen, um rasch wieder zu verkaufen. Somit setzt sich die Korrektur am Tag vor der mit Spannung erwarteten Notenbankentscheidung wohl fort. NEW YORK - Der Erholungsversuch der US-Börsen im späten Vortageshandel dürfte am Dienstag keine Fortsetzung zu finden. (Boerse, 25.01.2022 - 14:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax mit Stabilisierungsversuch nach Absturz. Konjunkturdaten stützten die Kurse. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hatte sich zu Jahresbeginn trotz der grassierenden Omikron-Welle verbessert. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, stieg von Dezember auf Januar erstmals wieder seit Mitte 2021. Analysten hatten mit einer Eintrübung gerechnet. FRANKFURT - Nach dem Kurseinbruch zum Wochenstart hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag einen Erholungsversuch gestartet. (Boerse, 25.01.2022 - 14:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben nach - Aktienmärkte auf Stabilisierungskurs. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future gab bis zum Mittag um 0,09 Prozent auf 170,50 Punkte nach. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit minus 0,08 Prozent. In der vergangenen Woche war die Rendite erstmals seit knapp drei Jahren leicht positiv gewesen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag wieder unter Druck geraten. (Sonstige, 25.01.2022 - 12:39) weiterlesen...

ANALYSE: JPMorgan sieht selektive Chancen im Wasserstoffsektor. Seit dem Höhenflug in der zweiten Jahreshälfte 2020, der Anfang 2021 sein Ende fand, ist die Luft raus. Für mehr als kurze Zwischenerholungen reichte es bislang nicht. Laut dem Analysten Patrick Jones von der US-Bank JPMorgan könnte die Dürreperiode sich zumindest für einige Werte aber ihrem Ende zuneigen. NEW YORK - Viele Wasserstoff-Aktien waren im vergangenen Jahr ein Verlustbringer. (Boerse, 25.01.2022 - 12:10) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax macht etwas Boden gut. Frische Konjunkturdaten haben einen moderat positiven Einfluss auf die Kurse. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich zu Jahresbeginn trotz der grassierenden Omikron-Welle verbessert. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer, stieg von Dezember auf Januar erstmals wieder seit Mitte des vergangenen Jahres. Analysten hatten mit einer Eintrübung gerechnet. FRANKFURT - Nach dem Kurssturz zum Wochenstart hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag ein wenig gefangen. (Boerse, 25.01.2022 - 12:09) weiterlesen...