Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind zu Handelsbeginn am Mittwoch moderat gestiegen.

13.01.2021 - 15:17:25

US-Anleihen legen etwas zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,09 Prozent auf 136,53 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 1,12 Prozent und bewegte sich damit nur etwas unter dem am Vortag erreichten, höchsten Stand seit März 2020 bei 1,18 Prozent. Im späten Handel am Dienstag war die Rendite etwas unter Druck geraten, nachdem zehnjährige Staatsanleihen bei der monatlichen Versteigerung durch das Finanzministerium stark nachgefragt worden waren.

An diesem Mittwoch blickten die Anleger auf die jüngsten Inflationsdaten aus den USA. Dort sind die Verbraucherpreise im Dezember zwar etwas stärker gestiegen als erwartet. Insgesamt aber weise die Inflationsrate immer noch auf einen geringen Preisdruck hin, schrieb Analyst Patrick Boldt von der Landesbank Helaba. Auch die Kerninflation ohne im Preis meist schwankende Komponenten wie Energie und Lebensmittel liege unterhalb des Zielbereichs der Fed. Damit sei das Inflationsniveau alles in allem als moderat zu bezeichnen. Für den Anleihemarkt ist dies positiv, da die Inflationsdaten nicht für eine straffere Geldpolitik der US-Notenbank sprechen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Späte Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende. Börsianer sprachen am Freitag von einer Konsolidierung nach dem starken Jahresauftakt, die sich auch an der Leitbörse in New York zeigte. Es hieß, Anleger scheuten nach der Rekordrally des Dax bis über 14 100 Punkte neue Risiken wegen der weiterhin grassierenden Corona-Pandemie und der Diskussion über eine zeitnahe Verschärfung von Restriktionen. FRANKFURT - Die Anleger haben sich am Ende einer bis dahin zögerlichen Börsenwoche bei deutschen Aktien doch noch für Gewinnmitnahmen entschieden. (Boerse, 15.01.2021 - 18:13) weiterlesen...

Aktien New York: Kurse rutschen ab - Bankenzahlen und Daten enttäuschen. Damit knüpften die Kurse an die Gewinnmitnahmen des Vortags an, die allerdings deutlich geringer ausgefallen waren. Neben überwiegend enttäuschenden Konjunkturdaten belasteten negativ aufgenommene Geschäftszahlen aus dem Bankensektor. Das vom designierten US-Präsidenten Joe Biden in Aussicht gestellt Konjunkturpaket reichte den Anleger offenbar nicht als Grund für Aktienkäufe. NEW YORK - Die US-Börsen sind am Freitag nach einem uneinheitlichen Start deutlich abgerutscht. (Boerse, 15.01.2021 - 17:34) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx weiten Verluste mit US-Börsen aus. Der Dax fiel am Nachmittag nach dem Auftakt in New York erst unter eine Unterstützung bei 13 800 Punkten und rutschte dann immer weiter ins Minus ab. Zuletzt büßte der deutsche Leitindex mit 13 723,95 Punkten 1,9 Prozent ein. Der EuroStoxx folgte seinem Beispiel und verlor 1,6 Prozent auf 3584,99 Zähler. FRANKFURT - An den europäischen wie auch den US-Börsen nehmen die Anleger am Freitag am Ende einer bis dahin zögerlichen Börsenwoche doch noch im größeren Stile Gewinne mit. (Boerse, 15.01.2021 - 16:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank senkt Traton auf 'Hold' - Ziel 25 Euro. Der Schwung bei der Nutzfahrzeugtochter der Volkswagen-Konzerns lasse nach, schrieb Analyst Demian Flowers in einer am Freitag vorliegenden Studie. Den Ausgabepreis von 27 Euro hätten die Papiere zwar nicht wieder erreicht, gemessen am operativen Ergebnis seien sie derzeit aber höher bepreist als beim Börsengang im Juli 2019. FRANKFURT - Die Commerzbank hat Traton von "Buy" auf "Hold" abgestuft,aber das Kursziel auf 25 Euro belassen. (Boerse, 15.01.2021 - 16:18) weiterlesen...

US-Anleihen: Gewinne im frühen Handel. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,18 Prozent auf 136,79 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 1,10 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben im frühen Handel am Freitag zugelegt. (Sonstige, 15.01.2021 - 15:28) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax auf Konsolidierungskurs - Augen auf Biden und Lockdowns. FRANKFURT - Der zu Jahresbeginn rekordhohe Dax steht in der neuen Woche vor der nächsten Belastungsprobe. Die Augen der Anleger richten sich wohl vor allem auf die beginnende Saison der Quartalsberichte, die am Mittwoch bevorstehende Machtübergabe in Washington und die Lockdowns. Über das weitere Vorgehen will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten der Länder schon in den kommenden Tagen und nicht erst wie ursprünglich geplant am 25. Januar beraten. WOCHENAUSBLICK: Dax auf Konsolidierungskurs - Augen auf Biden und Lockdowns (Boerse, 15.01.2021 - 15:28) weiterlesen...