Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Montag nach anfänglichen Kursgewinnen in die Verlustzone gedreht.

12.07.2021 - 21:19:26

US-Anleihen geben im späten Geschäft leicht nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab im späten Handel um 0,01 Prozent auf 133,37 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere stieg auf 1,36 Prozent. Während es zum Wochenauftakt noch ruhig zuging, werden am morgigen Dienstag die Inflationsdaten im Monat Juni in den Fokus rücken. Nachdem im Mai die Teuerungsrate auf ein 13-Jahreshoch von fünf Prozent gestiegen war, wird für den Folgemonat allenfalls mit einem leichten Rückgang der Inflation gerechnet.

Die erhöhte Inflation geht zwar auch auf Preiseinbrüche während der ersten Corona-Welle vor gut einem Jahr zurück, allerdings haben sich darüber hinaus die Preise vieler Vorprodukte und Rohstoffe aufgrund von Lieferengpässen und einer erholungsgetriebenen starken Nachfrage verteuert. Die US-Notenbank betrachtet die Entwicklung bislang als zeitweilig und will geldpolitisch nicht reagieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Wien Schluss: Aktien von Banken stark nachgefragt. Vor allem Titel aus der Finanzbranche stützten nach der Aufhebung der Dividendenstopp-Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB) ab Ende September den österreichischen Aktienmarkt. Aber auch eine Zahlenvorlage der BAWAG stand im Bankensektor im Fokus. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit klaren Gewinnen geschlossen. (Boerse, 26.07.2021 - 18:50) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlicher Wochenstart PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Gebremst von einer gemischten internationalen Anlegerstimmung haben die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa am Montag richtungslos geschlossen. (Boerse, 26.07.2021 - 18:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt. Eine zunehmende Regulierung der chinesischen Privatwirtschaft durch die Regierung drückte etwas auf die Stimmung, wie auch der überraschend gesunkene Ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland. Die behauptete Eröffnung an der Wall Street gab den Notierungen am Nachmittag mehr Stabilität. PARIS/LONDON - Nach der starken Vorwoche sind Europas wichtigste Aktienmärkte am Montag nicht so recht vom Fleck gekommen. (Boerse, 26.07.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: China-Sorgen beenden kleine Gewinnserie des Dax FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Werte sank um 0,21 Prozent auf 35 088,55 Zähler. (Boerse, 26.07.2021 - 18:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt ABB auf 'Conviction Buy List' - Ziel 44 Franken NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat ABB anlässlich des Verkaufs der Sparte Mechanical Power Transmission (Dodge) auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 44 Franken belassen. (Boerse, 26.07.2021 - 17:34) weiterlesen...

Aktien New York Eröffnung: Rekordjagd geht weiter. Bestimmt wird die neue Börsenwoche von der Bekanntgabe der Quartalszahlen großer US-Technologie- und Internetkonzerne wie Apple , Microsoft und Alphabet . Gespannt warten die Anleger auch auf die Geschäftszahlen von Tesla , die der Elektroautobauer bereits an diesem Montag nach Börsenschluss vorlegen wird. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben zum Start der neuen Woche an ihren Rekordkurs vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 26.07.2021 - 17:14) weiterlesen...