Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Montag mit deutlichen Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet.

20.09.2021 - 21:13:28

US-Anleihen wegen Aktienmarktschwäche gefragt. Am Markt wurde auf die sehr schlechte Stimmung an den Aktienbörsen verwiesen. Sichere Alternativen waren daher gefragt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,39 Prozent auf 133,30 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe fiel auf 1,31 Prozent.

Die Aktienmarktstimmung wurde zu Wochenbeginn erheblich durch die Finanzprobleme des großen Immobilienentwicklers Evergrande aus China belastet. Analysten und Anleger stellen zunehmend die Frage, welche Auswirkungen die Probleme auf die Finanzstabilität der Volksrepublik haben. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Wirtschaftliche Probleme im Reich der Mitte können sich über internationale Handels- und Finanzbeziehungen auf die Weltwirtschaft übertragen.

Höhepunkt der Woche ist derweil die Zinssitzung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed). Sie wird die Ergebnisse am Mittwoch bekanntgeben. Entscheidend wird sein, ob die Fed konkretere Hinweise für eine um die Jahreswende herum erwartete geldpolitische Wende gibt. Die Ausrichtung der US-Notenbank gilt für viele andere Notenbanken und die Finanzmärkte als richtungsweisend.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke erfasste sie nun auch den technologielastigen Nasdaq 100 , der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf 15 710 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber nach. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen ohne einheitliche Tendenz. Allgemein bewegten sich die Indizes nur wenig vom Fleck. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte in Osteuropa sind am Dienstag ohne klare Richtung aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 19:27) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Börsen bleiben dank Berichtssaison im Vorwärtsgang. Gute internationale Vorgaben mit einer anhaltenden Rekordrally an der Wall Street stützten ebenso wie überwiegend gute Quartalszahlen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,85 Prozent auf 4223,97 Punkte auf den höchsten Stand seit sieben Wochen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag an ihre jüngsten Gewinne angeknüpft. (Boerse, 26.10.2021 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Optimismus der Unternehmen zieht Dax nach oben FRANKFURT - Der Dax der mittelgroßen Börsentitel gewann am zweiten Handelstag der Woche 0,74 Prozent auf 35 106,30 Zähler. (Boerse, 26.10.2021 - 18:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen leicht zu. Bis zum Abend stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,04 Prozent auf 168,67 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,12 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag in einem überwiegend ruhigen Umfeld im Kurs leicht zugelegt. (Sonstige, 26.10.2021 - 17:56) weiterlesen...

New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Anders als zuletzt erfasste sie nun auch die Technologiewerte an der Nasdaq. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes schafften aber auch erneute Bestmarken: Der Dow Jones Industrial stieg im Frühhandel um 0,34 Prozent auf 35 863,76 Punkte und der marktbreite S&P 500 gewann 0,61 Prozent auf 4594,33 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 17:00) weiterlesen...