Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Montag im Handelsverlauf in die Verlustzone gedreht.

09.08.2021 - 21:27:31

US-Anleihen geben im späten Handel nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab im späten Handel um 0,15 Prozent auf 133,78 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen legte im Gegenzug auf 1,32 Prozent zu.

Am Freitag hatte ein überraschend starker US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Juli den Anleihemarkt noch deutlich belastet. Der Druck auf die US-Notenbank aus ihrer sehr lockeren Geldpolitik langsam auszusteigen sei gestiegen, hieß es.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Erholung - US-Notenbank erfüllt die Markterwartungen. Zum Wochenstart hatte die Furcht vor dem kriselnden chinesischen Immobiliensektor noch auf die Stimmung gedrückt. Nun verschaffte sich der hochverschuldete chinesische Immobilienriese Evergrande eigenen Angaben zufolge Luft bei Zinszahlungen und sorgte so für eine gewisse Erleichterung am Aktienmarkt. Zudem gab es zur Wochenmitte wie von Anlegern erhofft keine negativen Signale von Seiten der Geldpolitik. NEW YORK - Die Wall Street ist am Mittwoch auf Erholungskurs gegangen. (Boerse, 22.09.2021 - 22:36) weiterlesen...

US-Anleihen: Kursverluste - Fed peilt straffere Geldpolitik an. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel am Mittwoch zuletzt um 0,11 Prozent auf 133,05 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe betrug 1,32 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben nach den geldpolitischen Signalen der US-Notenbank (Fed) ihre Verluste ausgeweitet. (Sonstige, 22.09.2021 - 21:29) weiterlesen...

Aktien New York: Erholung kurz vor Fed-Zinsentscheid. Der Leitindex stieg um 1,12 Prozent auf 34 298,47 Punkte. NEW YORK - Kurz vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) hat sich der Dow Jones Industrial am Mittwoch etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 22.09.2021 - 19:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend deutliche Gewinne - Prag kaum verändert. Mit Ausnahme der Börse in Prag verbuchten die Märkte deutliche Aufschläge. Nach den satten Kursverlusten vom Wochenauftakt befinden sich die Börsen auf Erholungskurs. Für etwas Beruhigung sorgte die Verpflichtungserklärung des hoch verschuldeten chinesischen Immobilienriesen Evergrande, eine wichtige Zinszahlung pünktlich zu tätigen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch überwiegend klar höher geschlossen. (Boerse, 22.09.2021 - 18:47) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Deutliche Gewinne - Erholung setzt sich fort. Nachdem die Schieflage des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande die Börsen am Montag massiv belastet hatte, haben sich die Wogen zuletzt etwas geglättet. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben zur Wochenmitte an ihre Vortageserholung angeknüpft. (Boerse, 22.09.2021 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: - Klare Aufschläge vor Fed-Zinsentscheid. Dabei geholfen hat laut Marktbeobachtern, dass der chinesische, von Liquiditätsproblemen geplagte Immobilienkonzern Evergrande eine Kuponzahlung einer Onshore-Anleihe in Höhe von umgerechnet knapp 36 Millionen US-Dollar tätigen konnte. WIEN - Die Wiener Börse ist am Mittwoch mit satten Gewinnen aus dem Handel gegangen. (Boerse, 22.09.2021 - 18:24) weiterlesen...