Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach positiv aufgenommenen Corona-Nachrichten mit Kursverlusten in den Handel gestartet.

08.12.2021 - 14:57:29

US-Anleihen starten mit Verlusten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zum Start um 0,06 Prozent auf 130,25 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg auf 1,49 Prozent.

Sichere Anlagen gerieten unter Druck, nachdem sich die Corona-Impfstoffhersteller Pfizer und Biontech zur Wirksamkeit ihres Vakzins auf die Omikron-Variante äußerten. Demnach neutralisiert eine dritte Impfdosis die neu entdeckte Omikron-Mutante, der ein höheres Ansteckungsrisiko zugeschrieben wird. Erste Studien legen darüber hinaus nahe, dass die gesundheitlichen Auswirkungen von Omikron weniger drastisch sind als zunächst befürchtet.

Impulse durch Wirtschaftszahlen dürften zur Wochenmitte weitgehend ausfallen. In den USA stehen nur wenige Daten auf dem Programm. Zahlen von größerer Marktbedeutung werden nicht erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow fällt weiter - Erholungen verlaufen im Sande. Der Leitindex Dow Jones Industrial , der nach eineinhalb Handelsstunden mit 1,3 Prozent noch deutlich zulegen konnte, gab die Gewinne im weiteren Verlauf wieder ab und geriet wie schon am Vortag im späten Handel unter Verkaufsdruck. NEW YORK - Auch am Donnerstag ist eine anfängliche Kurserholung an den US-Börsen letztlich in sich zusammengefallen. (Boerse, 20.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

US-Anleihen: Kaum Bewegung nach Renditehoch am Vortag. Nach zunächst steigenden Kursen gaben diese die Gewinne anschließend wieder größtenteils ab. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) lag zuletzt mit 0,02 Prozent leicht im Plus bei 127,70 Punkten. Zehnjährige Staatsanleihen rentierten mit 1,83 Prozent, nachdem am Mittwoch ein Zweijahreshoch von 1,9 Prozent erreicht worden war. NEW YORK - Am US-Anleihemarkt hat sich am Donnerstag im späten Handel nicht mehr viel getan. (Sonstige, 20.01.2022 - 21:02) weiterlesen...

Deutsche Anleihen auf Erholungskurs - Rendite leicht negativ. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Abend um 0,20 Prozent auf 169,67 Punkte. Die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Bundesanleihen betrug zuletzt minus 0,03 Prozent. Am Vortag war sie erstmals seit Mai 2019 wieder positiv gewesen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag auf Erholungskurs geblieben. (Sonstige, 20.01.2022 - 18:25) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Erholung bei US-Technologiewerten gibt Dax Auftrieb. Der Leitindex Dax schloss mit plus 0,65 Prozent bei 15.912,33 Punkten auf seinem Tageshoch. Für den MDax der mittelgroßen Börsenwerte ging es um 0,60 Prozent auf 34.340,37 Zähler nach oben. Frankfurt/Main - Die Erholung im US-Technologiesektor hat dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag im späten Handel Schub gegeben. (Wirtschaft, 20.01.2022 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Erholung im Technologiesektor gibt Auftrieb. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Börsenwerte ging es um 0,60 Prozent auf 34 340,37 Zähler hoch. FRANKFURT - Die Erholung im US-Technologiesektor hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag im späten Handel Schub gegeben. (Boerse, 20.01.2022 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: US-Börsen schieben die Kurse an. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg um 0,73 Prozent auf 4299,61 Punkte. Damit setzte sich das jüngste Auf und Ab des Index um die Marke von 4300 Zählern fort. Auch die Handelsplätze Madrid und Mailand meldeten Kursgewinne. PARIS/LONDON - Kräftige Kursgewinne an den US-Börsen nach vier verlustreichen Handelstagen haben auch den großen europäischen Börsen am Donnerstag Anschub verliehen. (Boerse, 20.01.2022 - 18:11) weiterlesen...