Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gestartet.

06.12.2018 - 15:29:25

US-Anleihen gesucht - Huawei-Affäre sorgt für Verunsicherung. Nach dem handelsfreien Mittwoch sorgte spürbarer Pessimismus im Handelsstreit zwischen den USA und China für Belastung. Auslöser war die Verhaftung der Huawei-Finanzchefin in Kanada auf Geheiß der USA. Der Vorfall löste Zweifel an der jüngsten Annäherung im Handelskonflikt aus, die zuvor die Börsen gestützt hatte.

Als Folge der neuerlichen Skepsis gehen die Zinserwartungen an die US-Notenbank wieder zurück. Wie aus Terminkontrakten hervorgeht, beginnen die Marktteilnehmer zu zweifeln, ob die Fed im kommenden Jahr überhaupt nochmal ihren Leitzins erhöhen wird. Seit Ende 2015 hat die amerikanische Notenbank die Zinsen in acht Schritten auf aktuell 2,0 bis 2,25 Prozent angehoben. Für Mitte Dezember wird mit einer weiteren Anhebung um einen 0,25 Prozentpunkte gerechnet.

Zweijährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 2,73 Prozent. Fünfjährige Anleihen erhöhten sich um 8/32 Punkte auf 100 21/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,73 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen stiegen um 13/32 Punkte auf 102 7/32 Punkte und rentierten mit 2,87 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren erhöhten sich um 28/32 Punkte auf 104 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,13 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow Jones Industrial beendet die Karwoche versöhnlich. Der US-Leitindex legte moderat zu und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Die wichtigsten Technologiewerte-Indizes hingegen schnauften nach ihrer jüngsten Rally durch und schlossen wenig verändert. NEW YORK - Gute Unternehmensnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas aus seiner jüngsten Lethargie befreit. (Boerse, 18.04.2019 - 22:37) weiterlesen...

US-Anleihen: Gewinne. Am Markt wurde dies mit Vorgaben aus Europa begründet, wo die Anleihekurse ebenfalls spürbar zulegten. Dort hatten unerwartet schwache Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone für Auftrieb gesorgt. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt. (Sonstige, 18.04.2019 - 21:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.04.2019. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.04.2019 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.04.2019 - 20:52) weiterlesen...

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.04.2019. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.04.2019 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.04.2019 - 20:44) weiterlesen...

Aktien New York: Dow Jones Industrial legt vor Ostern etwas zu. Der US-Leitindex lag zuletzt 0,45 Prozent im Plus bei 26 568,72 Punkten und profitierte damit von guten Unternehmensnachrichten. Mittlerweile bewegt sich das Börsenbarometer wieder auf dem Niveau von Oktober letzten Jahres. Im Laufe der verkürzten Karwoche ist der Dow damit bereits um rund 0,6 Prozent gestiegen. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Donnerstag vor Ostern etwas weiter nach oben gearbeitet. (Boerse, 18.04.2019 - 20:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Prag im Plus MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - An Osteuropas wichtigsten Aktienmärkten hat sich am Donnerstag lediglich die Börse in Prag der überwiegend guten Stimmung im Rest Europas angeschlossen. (Boerse, 18.04.2019 - 19:35) weiterlesen...