Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag im späten Handel leicht gestiegen.

22.07.2021 - 21:16:30

US-Anleihen legen leicht zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,17 Prozent auf 134,27 Punkte zu. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen gab auf 1,26 Prozent nach.

Unterstützung erhielten sichere Anlagen wie US-Staatsanleihen von neuen Zahlen vom US-Arbeitsmarkt. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche überraschend und deutlich gestiegen. Die Erstanträge geben einen Einblick in die kurzfristige Entwicklung am Jobmarkt. Sie sind allerdings auch recht schwankungsanfällig.

In Europa hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre extrem lockere Geldpolitik im Grunde bestätigt. Zugleich arbeitete sie ihre neue Strategie in die geldpolitische Erklärung zum Zinsentscheid ein. Analysten bewerteten die neuen Leitlinien überwiegend als Hinweis auf eine anhaltend lockere Geldpolitik, die möglicherweise noch länger großzügig bleibt als bisher erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow bleibt im Minus nach Fed-Zinsentscheid. Während sich die Standardwerte an der Wall Street mehrheitlich leicht im Minus zeigten, verbuchten die Technologietitel an der Nasdaq überwiegend Kursgewinne. Neben der Fed-Sitzung standen auch Quartalszahlen vieler großer Unternehmen im Anlegerfokus. NEW YORK - Die Beschlüsse und Äußerungen der US-Notenbank Fed haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch weitgehend kalt gelassen und an der uneinheitlichen Tendenz im Handelsverlauf letztlich nichts geändert. (Boerse, 28.07.2021 - 22:34) weiterlesen...

Aktien New York: Dow bleibt im Minus nach Fed-Zinsentscheid. Während sich die Standardwerte an der Wall Street mehrheitlich leicht im Minus zeigten, verbuchten die Technologietitel an der Nasdaq überwiegend Kursgewinne. Neben der Fed-Sitzung standen auch Quartalszahlen vieler großer Unternehmen im Anlegerfokus. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch nur geringfügig auf die jüngsten Beschlüsse und Äußerungen der US-Notenbank Fed reagiert und weiter uneinheitlich tendiert. (Boerse, 28.07.2021 - 20:22) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen durchweg fester. Nach den eher schwachen ersten beiden Tagen der Handelswoche hellte sich die Stimmung an den Märkten zur Wochenmitte deutlich auf. Mit Spannung wird auch an den Osteuropa-Börsen nun die Verkündung der Ergebnisse der US-Notenbank am Abend erwartet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch durchweg Gewinne verbucht. (Boerse, 28.07.2021 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung - Positive Unternehmensberichte. Die zuletzt wieder aufgeflammten Inflationssorgen blieben im Hintergrund. PARIS/LONDON - Gestützt von einigen positiven Unternehmenszahlen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte zur Wochenmitte von den jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 28.07.2021 - 18:41) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Lenzing nach höherer Gewinnprognose stark. Der ATX gewann 0,47 Prozent auf 3502,23 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime legte in ähnlichem Ausmaß um 0,43 Prozent auf 1774,05 Einheiten zu. Auch die europäischen Leitbörsen präsentierten sich zur Wochenmitte nach zwei schwächeren Handelstagen mit Zuwächsen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch befestigt geschlossen. (Boerse, 28.07.2021 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax etwas fester nach zwei schwachen Tagen. Neben den Fed-Beschlüssen am Abend sorgten Quartalszahlen von Unternehmen für Aufmerksamkeit und Kursausschläge. FRANKFURT - Nach zwei Tagen mit Kursverlusten hat sich der Dax der mittelgroßen Werte legte mit 0,77 Prozent auf 35 200,70 Zähler stärker zu. (Boerse, 28.07.2021 - 18:00) weiterlesen...