Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag schwächer in den Handel gestartet.

25.07.2017 - 14:56:24

US-Anleihen starten mit Kursverlusten. In allem Laufzeiten legten die Renditen zu. Eine freundliche Stimmung an den Aktienmärkten belastet die Festverzinslichen. An der New Yorker Börse werden zum Handelsauftakt Kursgewinne erwartet.

Insgesamt gab es zum Auftakt keine nennenswerte Impulse für den Handel. Erst im weiteren Tagesverlauf könnten Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt und zur Stimmung der US-Verbraucher für Bewegung sorgen.

Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,85 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere sanken um 10/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,29 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 29/32 Punkte auf 102 15/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,87 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Gea Group auf 'Neutral' - Ziel 37 Euro. Der Anlagenbauer habe zum dritten Mal in 18 Monaten eine Gewinnwarnung ausgegeben, schrieb Analyst Jack O'Brien in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Auch die durchschnittlichen Marktprognosen für das laufende Jahr seien zu ambitioniert. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Gea Group nach vorläufigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 13:12) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 23.01.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.01.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.01.2018 - 13:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Gea Group auf 'Neutral' - Ziel 41 Euro. Die Geschichte verfehlter Erwartungen setze sich beim Anlagenbauer fort, schrieb Analyst Glen Liddy in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Gea Group nach vorläufigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 13:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Independent senkt Ziel für Gea Group auf 41 Euro - 'Halten'. Der Maschinenbauer habe die eigenen Ziele für 2017 nicht erreicht und einen verhaltenen Ausblick für 2018 gegeben, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Dienstag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Gea Group nach Zahlen von 42 auf 41 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 12:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bauen Kursgewinne aus. Im Verlauf des Vormittagshandels konnten sie ihre Kursgewinne trotz einer freundlichen Stimmung am Aktienmarkt weiter ausbauen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gewann im Mittagshandel 0,24 Prozentpunkte und notierte zuletzt bei 160,96 Zählern. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,55 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 23.01.2018 - 12:56) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Netflix auf 285 US-Dollar - 'Overweight'. Der Netto-Kundenzuwachs des Online-Filmanbieters habe seine Prognose weit übertroffen, schrieb Analyst Douglas Anmuth in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Netflix nach Zahlen zum vierten Quartal von 242 auf 285 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 23.01.2018 - 12:51) weiterlesen...