Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen.

10.04.2018 - 15:18:24

US-Anleihen starten mit Verlusten. Am Markt wurde die Aussicht auf Gewinne an den Aktienbörsen als wesentlicher Grund für die geringere Nachfrage nach sicheren Anlagen genannt.

Dort sorgten Äußerungen von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping für Auftrieb. In einer mit Spannung erwarteten Rede hatte dieser mehr Marktzugang, bessere Investitionsbedingungen und geringere Zölle auf Autoimporte in Aussicht gestellt. Sorgen wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China wurden dadurch etwas gedämpft.

Neue Konjunkturdaten sorgten dagegen am Anleihemarkt nicht für nennenswerte Bewegung. Der Preisauftrieb auf Herstellerebene hatte sich im März etwas verstärkt. Die Entwicklung fließt in die Verbraucherpreise mit ein, an denen die US-Notenbank ihre Geldpolitik ausrichtet.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,62 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rutschten um 5/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,80 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 5/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,02 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung nach jüngsten Gewinnen. Auch einige positiv aufgenommene Unternehmensnachrichten, schwache Daten aus dem Bausektor und der Konjunkturbericht der amerikanischen Notenbank Fed ("Beige Book") gaben dem US-Aktienmarkt keine klaren Impulse in die eine oder andere Richtung. NEW YORK - Die Wall Street hat sich nach ihrer zuletzt guten Entwicklung am Mittwoch vergleichsweise wenig bewegt gezeigt. (Boerse, 18.07.2018 - 22:20) weiterlesen...

US-Anleihen drehen nach freundlichem Start ins Minus. Im Fokus der Anleger standen schwache Konjunkturdaten aus dem amerikanischen Bausektor, erneute Aussagen von US-Notenbankchefs Jerome Powell zur Notwendigkeit weiterer gradueller Leitzinsanhebungen und der Konjunkturbericht der amerikanischen Notenbank ("Beige Book"). NEW YORK - Die Kurse der US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach einem moderat freundlichen Start im Handelsverlauf etwas unter Druck geraten. (Sonstige, 18.07.2018 - 21:44) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 18.07.2018 Commerzbank hebt Brenntag auf 'Buy' und Ziel auf 61 Euro (Boerse, 18.07.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.07.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.07.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.07.2018 - 20:52) weiterlesen...

New York: Klare Richtung fehlt nach jüngsten Gewinnen. Auch einige positiv aufgenommene Unternehmensnachrichten und schwache Daten aus dem Bausektor gaben dem US-Aktienmarkt keine klaren Impulse in die eine oder andere Richtung. NEW YORK - Die Wall Street hat sich nach ihrer zuletzt guten Entwicklung am Mittwoch orientierungslos gezeigt. (Boerse, 18.07.2018 - 20:31) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut dominieren Verluste. Lediglich in Prag folgten die Kurse der freundlichen Entwicklung an den europäischen Leitbörsen. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch überwiegend weitere Verluste verzeichnet. (Boerse, 18.07.2018 - 19:50) weiterlesen...