Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten den Handel gestartet.

12.06.2018 - 14:58:25

US-Anleihen verlieren zum Start. Am Markt wurde die schwache Eröffnung mit einer etwas höheren Risikoneigung der Anleger begründet. Als sicher empfundene Anlagen wie Staatspapiere waren deshalb nicht mehr so stark gefragt. Ein Grund für die größere Risikofreude war das positiv verlaufene Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Neue Konjunkturdaten sorgten am Anleihemarkt nicht für nennenswerte Bewegung. Inflationszahlen für Mai waren entsprechend den Erwartungen ausgefallen. Die Gesamtinflation stieg mit 2,8 Prozent auf den höchsten Stand seit rund sechs Jahren. Dies spricht für weitere Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed. Die nächste Anhebung dürfte bereits an diesem Mittwoch vorgenommen werden.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen rutschten um 6/32 Punkte auf 99 4/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,97 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 8/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,11 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Gerresheimer auf 'Neutral' - Ziel 70 Euro. Auf der jährlichen Goldman Sachs Global Healthcare Conference habe sie den Eindruck gewonnen, dass die Medizintechnik-Unternehmen derzeit von einer gesunden Nachfrage der Endmärkte profitierten, schrieb Analystin Veronika Dubajova in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Gerresheimer auf "Neutral" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. (Boerse, 18.06.2018 - 14:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Essilor auf 'Neutral' - Ziel 112 Euro NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Essilor auf "Neutral" mit einem Kursziel von 112 Euro belassen. (Boerse, 18.06.2018 - 14:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Philips auf 'Conviction Buy List' - Ziel 43 Euro. Auf der jährlichen Goldman Sachs Global Healthcare Conference habe sie den Eindruck gewonnen, dass die Medizintechnik-Unternehmen derzeit von einer gesunden Nachfrage der Endmärkte profitierten, schrieb Analystin Veronika Dubajova in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Philips-Aktie auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. (Boerse, 18.06.2018 - 13:39) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Schneider Electric auf 'Neutral' - Ziel 83 Euro NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Schneider Electric auf "Neutral" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen. (Boerse, 18.06.2018 - 13:37) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 18.06.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.06.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.06.2018 - 13:12) weiterlesen...

DELIVERY HERO IM FOKUS: Der fulminante Börsenaufstieg von 'Essen auf Rädern' FRANKFURT - Beim Stühlerücken in der Dax der 50 mittelgroßen deutschen Börsentitel geschafft, wo er nun den Arzneihersteller Stada ersetzt. (Boerse, 18.06.2018 - 12:53) weiterlesen...