Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursgewinnen in den Handel gegangen.

18.05.2021 - 15:29:25

US-Anleihen starten mit Gewinnen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,11 Prozent auf 132,40 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen fiel leicht auf 1,64 Prozent.

Unterstützung erhielten sichere Anlagen wie amerikanische Staatsanleihen durch Daten vom US-Immobilienmarkt. Während die Zahl der Baubeginn im April deutlich fiel, stiegen die Baugenehmigungen nur geringfügig. Die Zahlen folgen jedoch auch starke Daten im März.

Grundsätzlich hat sich der Häusermarkt in der Corona-Pandemie bislang eher als Stärke denn als Schwäche der amerikanischen Wirtschaft erwiesen. Ein Grund dafür ist der Trend zu Heimarbeit, was die Nachfrage nach Wohnraum erhöht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Leichte Gewinne - Abwartendes Geschäft. Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte fiel das Geschäft recht verhalten aus. Experten rechnen zwar nicht mit einer Zinsänderung der Fed, warten aber mit Spannung auf Aussagen der Währungshüter zum Thema Inflation. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Dienstag mit freundlicher Tendenz aus dem Handel gegangen. (Boerse, 15.06.2021 - 18:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Bis zum frühen Abend fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 172,29 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,23 Prozent. Sie hat sich etwas von ihrem in der Vorwoche erreichten Zweimonatstief entfernt. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag nachgegeben. (Sonstige, 15.06.2021 - 18:00) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Rekordhoch bleibt für den Dax in Reichweite FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax der mittelgroßen Werte schloss 0,12 Prozent im Minus bei 34 134,02 Punkten, hatte aber bereits im frühen Handel einen Höchststand erklommen. (Boerse, 15.06.2021 - 17:59) weiterlesen...

Aktien New York: Leichte Einbußen vor US-Zinsentscheid. Experten rechnen zwar nicht mit einer Zinsänderung, warten aber mit Spannung auf Aussagen der Währungshüter zum Thema Inflation. Davor wollen sich die Anleger nicht mehr groß neu positionieren. NEW YORK - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte haben die US-Aktienmärkte am Dienstag leicht nachgegeben. (Boerse, 15.06.2021 - 16:55) weiterlesen...

US-Anleihen geben etwas nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank um 0,03 Prozent auf 132,48 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,507 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag zu Handelsbeginn etwas gefallen. (Sonstige, 15.06.2021 - 15:37) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Rekordhoch bleibt für den Dax in Reichweite. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um 0,5 Prozent. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt bleibt der Dax der mittelgroßen Werte rückte lediglich um 0,10 Prozent auf 34 212,28 Punkte vor, hatte aber bereits im frühen Handel einen Höchststand erklommen. (Boerse, 15.06.2021 - 15:04) weiterlesen...